EN/DO: Rechts-"Autonome" am NPD-Infostand

Witten/Dortmund – Die Dortmunder Rechts-„Autonomen“ unterstützen die NPD im Wahlkampf – allerdings (bislang) nicht in ihrer Heimatstadt, sondern im benachbarten Witten.

Eine Gruppe „Autonomer Nationalisten“ rund um Dennis Giemsch gab sich heute bürgernah und half den beiden Wittener NPD-Stadträten Dieter Schulz und Mathias Bachmann bei deren Infostand in der Fußgängerzone. In der eigenen Stadt halten sich die „autonomen“ Neonazis mit einer solchen Unterstützung zurück. Dort sollen sie sogar fürs Nichtstun im Wahlkampf bezahlt werden. Wie wir berichteten, hatte der NPD-Kreisvorsitzende für Unna und Hamm, Hans Jochen Voß, ihnen 3000 Euro für den Fall zugesagt, dass sie die DVU nicht unterstützen würden. (/nrwrex/2009/07/do-3000-euro-f-rs-autonome-nichtstun-teil-2)

Der NPD-Kreisverband Ennepe-Ruhr peilt als Ziel bei der Kommunalwahl in Witten ein Ergebnis an, das für drei Ratsmandate ausreicht. 2004 war die NPD mit 2,2 Prozent der Stimmen und zwei Sitzen dort erstmals in den Stadtrat eingezogen. (ts)