SI: "Parteifreier" Neonazi im Stadtrat

Siegen – Sascha Maurer, führender Vertreter der neonazistischen „Freien Nationalisten Siegerland“ (FNSI), wird die NPD im neuen Siegener Stadtrat vertreten.

Eigentlich steht Peter Schulze, der stellvertretende NPD-Kreisvorsitzende in Siegen-Wittgenstein, auf dem ersten Platz der Reserveliste. Er nimmt das Mandat aber nicht an. Vermutlich sei ein möglicherweise bevorstehender Umzug Schulzes, der auch dem NPD-Landesvorstand angehört, der Grund für seine Entscheidung, heißt es auf der Internetseite siegen.blogsport.de.

Maurer, der auf Listenplatz 2 steht, war Anmelder von Neonazidemonstrationen am 16. Dezember 2008 und am 1. Mai dieses Jahres in Siegen. Seine „Freien Nationalisten“, die den Wahlkampf der Siegen-Wittgensteiner NPD zur Kommunal- und zur Bundestagswahl im Wesentlichen gestalteten und auch zahlreiche Kommunalwahlkandidaten im Kreis stellten, scheinen im Augenblick auch die Öffentlichkeitsarbeit für den NPD-Kreisverband übernommen zu haben. Während auf dessen Internetseite im September noch keine Meldung mit regionalem Bezug erschienen ist, meldeten sich die FNSI des Öfteren mit Berichten zu den beiden Wahlgängen zu Wort. (ts)

Meta