K: "Pro NRW" steigt ins Schweiz-Merchandising ein

Köln – „Pro NRW“ steigt ins Schweiz-Merchandising ein – selbstredend mit antiislamischem Zungenschlag.

Kritik an der „denkwürdigen Entscheidung des helvetischen Volkes“ gegen den Bau von Minaretten weisen die Rechtspopulisten aus dem Rheinland in einer heute erschienenen Mitteilung als „Einmischung in die Angelegenheiten der souveränen Schweizer Eidgenossenschaft“ zurück.

Die Rechtspopulisten sehen die Schweiz offenbar so sehr in Bedrängnis, dass sie eine Solidaritätsaktion planen – „getreu dem inoffiziellen Schweizer Landesmotto ,Einer für alle, alle für einen’“, wie „pro NRW“-Generalsekretär Markus Wiener erklärte. „Unter dem Titel ,Wir alle sind Schweizer’ werden wir in den nächsten Wochen unsere Solidarität mit dem schweizerischen Volk bekunden“, wird Wiener in der Mitteilung zitiert. Anbieten will „pro NRW“ in der nächsten Zeit „T-Shirts mit Schweizer Flagge und unserem Markenzeichen, dem Moscheeverbotsschild“.

Das umstrittene Kampagnenplakat, mit dem die Schweizer Islamgegner um Stimmen bei der Volksabstimmung vom vorigen Wochenende gebuhlt hatten, „schmückt“ inzwischen die Internetseiten von „pro NRW“ und „pro Köln“ – versehen mit der Überschrift „Wir alle sind Schweizer!“ (ts)

Meta