DU: „Eine der Hauptstädte der islamischen Unterwanderung“

Duisburg – „Pro NRW“ hat vier Kandidaten für die Duisburger Landtagswahlkreise nominiert.

Erich Christ, bisher „pro“-Kreisbeauftragter, kandidiert im Wahlkreis 60 Duisburg I im Süden der Stadt. Im Wahlkreis 61 Duisburg II im Westen soll Peter Klein antreten. Er wird als ehemaliges CDU-Mitglied und „Duisburger Kindertafel-Erfinder“ vorgestellt. Klein übernimmt von Christ auch das Amt des Kreisbeauftragten – für einen Kreisvorstand hat es also offenbar immer noch nicht gereicht.

Für den Wahlkreis 62 Duisburg III im Zentrum der Stadt wird Peter Gessner als Kandidat genannt. Im Duisburger Norden (Wahlkreis 63 Duisburg IV) schließlich nominierte eine „pro“-Versammlung am Dienstagabend die Leverkusener Stadträtin Susanne Kutzner.

„Wahlkampfstrategisch“ sei Duisburg „interessant und bedeutend zugleich“, ließ „pro NRW wissen. „Pro“ spricht von einer „sich traurigerweise als eine der Hauptstädte der islamischen Unterwanderung rühmenden Metropole“. (ts)