Presseschau: Mord in Privatclub für Rechtsradikale in Hemer

Hemer – In einem illegalen „Saufclub“ in Hemer, in der in der Nacht zum vorigen Freitag ein 27-jähriger Mann ermordet worden ist, ging es um mehr als um Alkohol. Es war ein Club von Neonazis mit strengen Regeln, Versammlungen und eigenem Konto, berichtet der Iserlohner Kreisanzeiger. „Reichlich Drittes Reich“ mit Hakenkreuzfahnen und Stahlhelmen hätten die Räume geschmückt. Zum Bericht:

http://www.derwesten.de/staedte/hemer/Privatclub-fuer-Rechtsradikale-id2993096.html

Frühere Berichte zu dem Mord:

http://www.derwesten.de/staedte/hemer/Haft-wegen-Mordes-Tatwaffe-gefunden-id2987772.html

http://www.derwesten.de/staedte/hemer/27-Jaehrigem-in-Hemer-wurde-brutal-die-Kehle-durchgeschnitten-id2982516.html

Meta