SI: Chronik rechter Straftaten

Siegen – Weit mehr als zwei Dutzend mutmaßlich durch Neonazis verübte Gewalt- und andere Straftaten wurden in den letzten 16 Monaten im Raum Siegen beobachtet.

Die Strategie der örtlichen Polizei, Straftaten, die im Zusammenhang mit der extremen Rechten stehen, aus ihren Mitteilungen an die Medien herauszufiltern und so Nachahmungstaten zu vermeiden und eine „Deeskalation“ zu bewirken, sei gescheitert, befindet der „Siegener Antifaschistische Ratschlag“. Inzwischen müsse man feststellen, „dass diese Strategie lediglich dazu geführt hat, dass die Nazis ihren Terror weiterhin gezielt, ohne weitere Berücksichtigung in der Öffentlichkeit, verbreiten können“.

Der „Ratschlag“, zu dem sich verschiedene Parteien, Jugendgruppen, Friedensgruppen, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und VVN/BdA zusammengetan haben*, legte am Donnerstag eine Chronik rechter Straftaten im Raum Siegen vor. Sie ist bedrückend lang, aber dabei noch lange nicht vollständig, wie die Autoren betonen:

01.02.2009 Anschlag auf die alternative Buchhandlung Bücherkiste in Siegen-Weidenau; zerstörte Schaufensterscheiben, Verwüstungen im Innenraum; fünfstelliger Sachschaden

04.02.2009 Versuchter Einbruch in die Vereinsräume des Kulturzentrums VEB Politik, Kunst & Unterhaltung

13.04.2009 Das Auto eines VVN-BdA-Mitglieds wird nachts in Netphen schwer beschädigt; 3000 Euro Sachschaden

24.05.2009 Tätlicher Angriff auf Besucher eines Konzerts im VEB auf dem Heimweg

25.07.2009 Zerstörte Wahlplakate der Linkspartei vor die Haustür eines Parteimitglieds in Netphen geworfen und die Bewohner des Hause geweckt

09.08.2009 Farbanschlag auf VEB; 5000 Euro Sachschaden

05.09.2009 Angriff auf VEB; Flaschenwürfe gegen das Gebäude während eines Konzertes; ein beschädigter PKW durch herunterfallende Flaschen

24.10.2009 Farbanschlag auf VEB

01.11.2009 Anschlag auf das Haus eines VVN-BdA Mitglieds in Netphen; eingeworfene Fensterscheibe

01.11.2009 Farbanschlag auf VEB

07.11.2009 Farbanschlag auf VEB

16.11.2009 Sprühereien am Aktiven Museum Südwestfalen (Platz der alten Synagoge)

28.11.2009 Anschlag auf Büro der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit; Eingeworfene Fensterscheibe

28.11.2009 Schmierereien an der Fassade des VEB

28.11.2009 Schmierereien am Gebäude des Lokalradiosenders Radio Siegen

20.12.2009 Farbanschlag auf das Haus eines VVN-BdA-Mitglieds in Netphen in 2009 Schaufenster des Büros von Bündnis 90/Die Grünen in Siegen eingeworfen

22.02.2010 Schaufenster des Büros des Stadtverband von Bündnis 90/Die Grünen Kreuztal eingeworfen

11.04.2010 Schmierereien an Fassade und Tür des VEB

11.04.2010 Schmierereien an der Schaufensterscheibe des Parteibüros der Partei Die Linke in Siegen-Weidenau

11.04.2010 Beschädigtes Großplakat der Partei Die Linke

11.04.2010 Schmierereien an der Glasfront des Zentrums für Friedenskultur (ZFK)

08.05.2010 Anschlag auf das Parteibüro der Partei Die Linke in der Siegener Oberstadt; zerstörte Tür, zerstörte Schaufensterscheibe

09.05.2010 Anschlag auf die Buchhandlung Bücherkiste in Siegen-Weidenau; fünf zerstörte Schaufensterscheiben, 10.000 Euro Sachschaden

09.06.2010 Rechte Schmierereien am Aktiven Museum Südwestfalen

12.06.2010 Schwere Farbbeutelattacke wiederum auf die Buchhandlung Bücherkiste

12.06.2010 Einbruchversuch ins Aktive Museum Südwestfalen

Dazu kommen, so betonen die Autoren, zahlreiche Graffiti und Sachbeschädigungen anderer Art im öffentlichen Raum sowie mehrere undokumentierte und nicht zur Anzeige gebrachte gewaltsame Übergriffe auf Personen.

* http://www.vvn-bda-siegen.de/Aktuelles.html

Meta