GL: Micklich beklagt „Erpressungsversuche“ durch „pro D“-Funktionär

Leichlingen – Nicht politische Differenzen oder persönliche Machtambitionen sind es, die die „Bürgerbewegung pro NRW“ nach der Ankündigung ihres stellvertretenden Vorsitzenden Ronald Micklich, aus der Partei austreten zu wollen*, in die Bredouille bringen. Statt dessen scheint das vermeintliche oder tatsächliche Fehlverhalten eines „pro Deutschland“-Funktionärs Anlass für tiefen Zwist innerhalb beider Gruppen zu sein: bei „pro NRW“ und „pro Deutschland“.

Ob Micklich inzwischen tatsächlich „pro NRW“ verlassen hat, ist unklar. Die Bitte um eine Antwort auf diese Frage wies er ab: „Leider kann ich Ihrem Wunsche nicht entsprechen“, heißt es in einer Mail des Leichlinger „pro“-Funktionärs, „für die Außenkommunikation ist der Generalsekretär von Pro NRW, Herr Markus Wiener zuständig.“ Eine Antwort Wieners steht noch aus.

Unter der Überschrift „Crash: Pro Deutschland Politiker begibt sich ins Abseits“ war am Morgen für kurze Zeit ein Text auf der lokalen Homepage von „pro NRW“ für den Rheinisch-Bergischen Kreis und Leichlingen zu lesen, in dem aus Sicht Micklichs die Hintergründe des Streits geschildert werden. Dem namentlich genannten „pro D“-Funktionär hält er vor, er habe „nichts besseres zu tun, als sich im Zuge der Bundesparteiversammlung von Pro Deutschland der Gattin von R.M., die an dieser Veranstaltung teilnahm, zu nähern“. Weitere Details zu schildern, verbiete der „gute Ton“. Zugleich klagt Micklich über „Erpressungsversuche“ jenes „pro D“-Politikers. Seine Interventionen und die seiner Frau würden momentan hohe Wellen schlagen: „Involviert ist der Vorstand von Pro Deutschland und Herr Brinkmann.“

Der Text verschwand am Vormittag wieder von der Seite und wurde durch den Hinweis „Diese Seite wird bis auf weiteres nicht mehr aktualisiert!“ ersetzt. Inzwischen ist dort zu lesen: „Diese Seite wird durch Ronald Micklich nicht mehr aktualisiert!“ Im Impressum wird er nicht mehr als Verantwortlicher genannt. (ts)

* /nrwrex/2010/07/gl-pro-nrw-vize-micklich-ausgetreten