MG: Auch „pro NRW“ will nun schnell mahnwachen

Mönchengladbach – Wer zu spät kommt, den bestraft auch im innerrechten Wettstreit das Leben, mag man sich bei „pro NRW“ gedacht haben.

Nachdem die NPD bereits am Samstag eine „Mahnwache“ gegen den Umzug einer umstrittenen und vom Verfassungsschutz als gefährlich eingestuften Islamschule von Braunschweig nach Mönchengladbach durchgeführt hatte (/nrwrex/2010/08/mg-npd-mahnwache-st-t-auf-protest), kündigt die extrem rechte Populistentruppe rund um Markus Beisicht für den kommenden Freitag eine eigene „Protestkundgebung“ in Mönchengladbach an.

Bisher hatte es bei „pro NRW“ lediglich geheißen, man werde eine Demonstration „spätestens im Herbst“ durchführen. Nun hat man es entschieden eiliger. Die „Mahnwache“ solle am Freitag um 13 Uhr in unmittelbarer Nähe der geplanten Islamschule stattfinden. (ts)

Meta