Presseschau: 165 Neonazis bei Demo in Aachen (ergänzt)

Aachen – 165 Neonazis beteiligten sich heute Nachmittag an einer Demonstration in Aachen. Dies berichtet die Aachener Zeitung. Die Polizei sei mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen und habe das Areal rund um den Bahnhof Rothe Erde weiträumig abgesperrt, um die Teilnehmer der Demonstration auf eventuelle Sprengsätze kontrollieren zu können. Daher startete dem AZ-Bericht zufolge die Demonstration erst in den frühen Nachmittagsstunden. Eine Person wurde laut Polizei von der Teilnahme ausgeschlossen und in Gewahrsam genommen. Zum Bericht der Aachener Zeitung:

http://www.az-web.de/sixcms/detail.php?template=az_detail&id=1416759&_wo=News:Topnews&_g=Neonazi-Demo-in-Aachen-findet-nun-doch-statt

  • Ergänzung I: Als Redner traten aus der Bundesrepublik die „parteifreien“ Neonazis Axel Reitz, Sven Skoda und Paul Breuer, ein Vertreter rechts-„autonomer“ Neonazis aus dem Ruhrgebiet sowie der Aachener NPD-Kreisvorsitzende Willibert Kunkel auf. Außerdem sprachen ein Vertreter der belgischen „Nieuw-Solidaristisch Alternatief“ (N-SA) und der neue Parteisekretär der „Nederlandse Volks-Unie“ (NVU), Ivo Pastoor, der in dieser Funktion vor kurzem die Nachfolge des bundesdeutschen Neonazis Christian Malcoci angetreten hat.
  • Ergänzung II, ein Bericht der Aachener Nachrichten:

http://www.an-online.de/lokales/aachen-detail-an/1418088?_link=&skip=&_g=Aachen-1500-Menschen-protestieren-gegen-Neonazis.html

Meta