Lesetipp: Gewalttäter mit braunem Hintergrund

Aachen/Leipzig – Mindestens einer der beiden Verdächtigen, die in Leipzig bei einem Streit einen 19-jährigen Iraker erstochen haben sollen, war über Jahre – von 2002 bis 2007 – im Raum Aachen, Mönchengladbach und Düren in die Neonazi-Szene involviert. Dies berichtet der „blick nach rechts“. Zeitweise sei der Mann Mitglied der eng mit der NPD verwobenen Neonazi-Bande „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) gewesen. Der 28-Jährige sitzt nun in Leipzig in Untersuchungshaft. Zum Bericht beim „blick nach rechts“:

http://www.bnr.de/content/gewalttaeter-mit-braunem-hintergrund

Meta