Presseschau: „Saufclub“-Mord – Angeklagter streitet Tat ab

Hagen/Hemer – Weil er einem 27-Jährigen die Kehle durchschnitten haben soll, steht ein 43-jähriger Neonazi, Chef eines privaten „Saufclubs“ in Hemer, vor Gericht. Im Prozess vor dem Landgericht Hagen gab er sich am Dienstag ahnungslos, wie das WAZ-Internetportral „derwesten.de“ berichtet. Der Anklagevertreter ließ zwei Zeugen wegen des Verdachts der Falschaussage im Gerichtssaal festnehmen. Beide Zeugen verzettelten sich in Widersprüche, um den Angeklagten zu schützen. Die Verhandlung wird am 5. November fortgesetzt. Insgesamt sind sieben Verhandlungstage anberaumt. Zum Bericht von „derwesten.de“:

http://www.derwesten.de/staedte/hemer/Saufclub-Mord-Angeklagter-streitet-Tat-ab-id3875582.html

Meta