DO: Neonazis störten Gedenkfeier

Dortmund – Die Polizei hat am Dienstag in Dortmund vier Neonazis vorübergehend in Gewahrsam genommen, die eine Gedenkveranstaltung zum 72. Jahrestag der Reichspogromnacht störten.

Die vier Personen wurden mit Platzverweisen belegt worden. Wie Veranstaltungsteilnehmer bestätigten, waren die Neonazis am Rande der Gedenkfeier am Mahnmal der ehemaligen Dorstfelder Synagoge aufgetaucht, ausgestattet mit schwarz-weiß-roter Fahne und rechte Parolen rufend. Gestört wurde die Veranstaltung zudem durch eine Reihe von Weckern, die von Neonazis im Gebüsch versteckt worden waren und die zu Beginn im Minutenrhythmus klingelten.

Bereits im vorigen Jahr war die Gedenkfeier in Dorstfeld durch Neonazis, seinerzeit unter anderem mit Trillerpfeifen, gestört worden (/nrwrex/2009/11/do-neonazis-wollten-gedenkfeier-st-ren). (ts)

Meta