HAM: Hakenkreuze und rassistische Parolen

Hamm – In der Nacht zum Donnerstag wurden in Hamm an mehr als 20 Stromkästen, Haltstellen, Hauswänden und an einer Kirchenwand rassistische Parolen und Hakenkreuze geschmiert. Erneut wurden Scheiben am Büro der Linkspartei beschädigt.

Wie die Hammer Polizei berichtete, verursachten die bislang unbekannten Täter insgesamt einen Sachschaden von etwa 9000 Euro, davon 8000 Euro durch die Graffiti, die in Hamm-Mitte und im Hammer Osten entdeckt wurden.

Am Büro der Partei „Die Linke“ hätten Unbekannte irgendwann zwischen 2.50 und 4.30 Uhr versucht, die Scheiben mit Pflastersteinen einzuwerfen, meldete die Polizei. In diesem Fall wird der Sachschaden auf 1000 Euro geschätzt. Das Büro war schon häufiger Ziel von Attacken.* In einem Fall hatten die Neonazis der „Kameradschaft Hamm“ dies mit den Worten „Kristallnacht bei der Linkspartei“ kommentiert. (ts)

* /nrwrex/2010/06/ham-neonazis-werfen-stein-linkspartei-b-ro

/nrwrex/2010/11/ham-parteib-ro-erneut-ziel-einer-neonazi-attacke

/nrwrex/2010/11/wafham-erneut-scheiben-parteib-ros-eingeworfen

Meta