Presseschau: Eklat im Bergheimer Kreistag wegen „pro NRW“

Bergheim – Zu einem Eklat kam es im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises. Vor der Abstimmung über die Frage, ob sich der Kreis als „Optionskommune“ bewerben soll, die in eigener Regie Arbeitsvermittlung und Leistungen nach dem Hartz-IV-Gesetz leistet, verließen SPD und Linke das Kreisparlament, wie die Kölnische Rundschau berichtet. Sie wollten damit deutlich machen, dass die Entscheidung allein durch CDU, FDP, Grüne, Freie Wähler und „pro NRW“ zustande kam. Zum Bericht der Kölnischen Rundschau:

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1288741511267.shtml

Meta