Presseschau: Wuppertaler Bündnis stört Neonazi-Werbung

Wuppertal – Vor der für den 29. Januar angekündigten Neonazi-Demonstration in Wuppertal schlagen die Wogen hoch. Als am Samstag etwa 30 Neonazis am Von-der-Heydt-Platz für diese Veranstaltung hätten werben wollen, habe nicht nur die Polizei ihre Präsenz erhöht, berichtet die Westdeutsche Zeitung. Auch die in einem Wuppertaler Bündnis zusammengeschlossenen Gegner des rechten Treffens seien unterwegs gewesen, um auf die geplante Gegenveranstaltung hinzuweisen. Nach Angaben der Polizei wurde ein Zusammentreffen der beiden Gruppen weitgehend verhindert. Mitglieder des Wuppertaler Bündnisses sprechen jedoch von körperlichen Übergriffen und Bedrohungen durch Neonazis. Ein 24-Jähriger aus der rechten Szene, so die Westdeutsche Zeitung, sei wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung in Gewahrsam genommen worden. Zum Bericht:

http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/wuppertaler-buendnis-stoert-neonazi-werbung-1.557444

Meta