DO: Neonazis bedrohen Jugendliche

Dortmund – Wie das Dortmunder Antifa-Bündnis (DAB) mitteilte, kam es am Wochenende in der Ruhrgebietsstadt erneut zu Übergriffen von Neonazis auf Jugendliche.

In der Nacht zum 27. Januar, dem Internationalen Gedenktag für Auschwitz und die Opfer des Nationalsozialismus, seien am Stadtgarten und insbesondere am Platz der alten Synagoge vermehrt Hakenkreuze und andere rechte Symbole gesprüht worden, heißt es in einer Pressemitteilung des DAB. Jugendliche, die diese Parolen und Symbole wieder beseitigen wollten, seien dabei von mehreren Neonazis überrascht und mit Messern bedroht worden.

Am Stadtgarten sei es in der Vergangenheit immer wieder zu Übergriffen meist alkoholisierter Neonazis auf Menschen aller Couleur gekommen, berichtet das DAB. (ts)

Meta