Lesetipp: Rechtspopulistisches Spektakel

Köln – Die selbst ernannte „Bürgerbewegung pro Köln“ sowie deren landesweites Pendant, die „Bürgerbewegung pro NRW“, rufen für den 7. Mai in Köln zu einer „internationalen Großdemonstration“ unter dem Motto „Marsch der Freiheit“ auf. Die Rechtsaußentruppen wollen gemeinsam mit anderen europäischen rechtspopulistischen Parteien, allen voran der österreichischen FPÖ und dem belgischen „Vlaams Belang“, „gegen gutmenschliche Meinungsdiktatur, ausufernde Political Correctness, Ausgrenzungen, Denkverbote sowie die schleichende Islamisierung und Überfremdung Europas“ protestieren.

Eine neue Publikation des Forschungsschwerpunkts Rechtsextremismus/Neonazismus der Fachhochschule Düsseldorf beschäftigt sich mit Wissenswertem zu diesem rechtspopulistischen Spektakel. Die Hintergrundinformationen wurden von Alexander Häusler (Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus der FH Düsseldorf) und Hans-Peter Killguss (Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Köln) zusammengetragen:

http://www.arbeitsstelle-neonazismus.de/news/132_Wissenswertes%20zum%20Marsch%20der%20Freiheit.pdf