Lesetipp: „Republikaner“-Spitze will NRW-Landesvorsitzende loswerden

Münster – Das Bundespräsidium der „Republikaner“ hat ein Ausschlussverfahren gegen die NRW-Landesvorsitzende Ursula Winkelsett eingeleitet und sie ihres Amtes enthoben. Gleichzeitig wurde das Ruhen ihrer Mitgliedsrechte angeordnet. Winkelsett bestätigte inzwischen, dass das Bundespräsidium der Partei einen entsprechenden Beschluss gefasst hat. Falls erforderlich, werde sie auch ordentliche Gerichte bemühen, um gegen einen Ausschluss vorzugehen, kündigte sie an. Vor allem in der Frage einer Zusammenarbeit mit „pro NRW“ gehen die Meinungen zwischen der bisherigen NRW-Landeschefin und der Spitze der Bundespartei auseinander. Ein Bericht zum Thema beim „blick nach rechts“:

http://www.bnr.de/content/langjaehrige-gefolgsfrau-wird-geschasst

Meta