Presseschau: Hammer Neonazi zu Haftstrafe verurteilt

Hamm – Ein heute 20-jähriger Neonazi aus Hamm ist vom Jugendschöffengericht u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer einjährigen Jugendhaftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Dies berichtet der Westfälische Anzeiger. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Dezember 2010 einer 22-jährigen Studentin aus Dortmund auf dem Bahnhofsvorplatz nachstellte, sie beleidigte und ihr aus nächster Nähe Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Der Angeklagte war im Februar in U-Haft genommen worden, nachdem er die 22-Jährige erneut bedroht hatte. Nach der Festnahme waren am Abend des 25. Februar rund 70 Neonazis zu einer „spontanen“ Demonstration zusammengekommen (/nrwrex/2011/02/ham-neonazis-demonstrierten-spontan)

Zum Bericht des Westfälischen Anzeigers über die Gerichtsverhandlung:

http://www.wa.de/nachrichten/hamm/stadt-hamm/hammer-rechtsradikaler-haftstrafe-verurteilt-1206910.html