Lesetipp: Rechte Hetze in Langendreer

Bochum – Seit einigen Monaten sorgen zugezogene Neonazis im Bochumer Osten für Unmut. Vor allem im zentralen Bereich der Alten Bahnhofstraße könne es neuerdings für Linke und Migranten oder solche, die dafür gehalten werden, gefährlich werden, berichtet die „Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung“ (bsz). Nazi-Parolen an den Wänden, neonazistische Aufkleber, gewalttätige Übergriffe – mittlerweile traurige Realität in Langendreer. Zum bsz-Bericht:

http://www.bszonline.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2340:rechte-hetze-in-langendreer&catid=42:urbi-et-orbi&Itemid=88

Meta