Presseschau: Acht Verletzte in Vohwinkel – Opfer sagten aus

WUPPERTAL – Bei dem Übergriff auf dem Vohwinkeler Flohmarkt am Wochenende wurden acht Personen verletzt, berichtet die Westdeutsche Zeitung. Die Verletzten würden der linken Szene zugerechnet. Drei von ihnen hätten ambulant im Krankenhaus versorgt werden müssen. Wie die Polizei auf WZ-Nachfrage bestätigte, hätten mittlerweile vier der Opfer gegenüber dem Staatsschutz Aussagen zu den Vorfällen gemacht. Die WZ meldet, dass an dem Angriff auch „auswärtige Extremisten (Ruhrgebiet, Niederrhein)“ beteiligt gewesen sein sollen. Die Polizei konstatiere mittlerweile, dass die neue Neonaziszene in Vohwinkel Zulauf bekomme. Nach WZ-Informationen seien polizeibekannte Rechtsextreme mittlerweile vom Osten der Stadt nach Vohwinkel gezogen. Zum Bericht der Westdeutschen Zeitung:

http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/neonazis-in-vohwinkel-stadt-will-zulauf-stoppen-1.777381

Meta