Presseschau: Brutaler Überfall in Dortmund-Dorstfeld

DORTMUND – Ruhr-Nachrichten und „derwesten.de“ berichten über einen brutalen Überfall auf einen Afrikaner in Dortmund-Dorstfeld. Mit rassistischen Parolen habe ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag den 44-jährigen Mann angegriffen, ihm das Gesicht zerkratzt und das Opfer mit einem Messer bedroht. Zwei Zeugen hätten eingreifen und Schlimmeres verhindern können. Sie erlitten leichte Verletzungen durch einen Fußtritt und Pfefferspray. Der Unbekannte und eine Begleiterin konnten den Meldungen zufolge fliehen. Der Staatsschutz ermittelt wegen Volksverhetzung und Körperverletzung. Zu den ausführlichen Berichten:

http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Brutaler-Ueberfall-auf-Afrikaner;art930,1418254

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/blaulicht/Schwarzer-wurde-mit-Messer-angegriffen-id5102212.html