Lesetipp: Verbotene CD im Angebot

PADERBORN – Der Betreiber des „Netzradio Germania“ ist wegen des Bewerbens einer indizierten CD zu einer Geldstrafe verurteilt worden, berichtet der „blick nach rechts“. Stefan Sch. (Jg. 1980) aus dem ostwestfälischen Paderborn muss 50 Tagessätze zu je 25 Euro, also insgesamt 1250 Euro, Strafe zahlen, weil er fahrlässig gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen hat. Das Amtsgericht Paderborn verurteilte den IT-Techniker, da er die CD „Adolf Hitler lebt“ der Band „Gigi und die braunen Stadtmusikanten“  (Meppen/Niedersachsen) in seinem Online-Shop noch nach der Indizierung angeboten hatte. Zum ausführlichen Bericht:

http://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/verbotene-cd-im-angebot

Auch die Neue Westfälische berichtet über das
Gerichtsverfahren:

http://www.nw-news.de/lokale_news/paderborn/paderborn/5134388_Angeklagter_bewegte_sich_auf_duennem_Eis.html