Nebenbei: Nachhilfeunterricht für Ahlener Neonazis bleibt ohne jede Wirkung

AHLEN – Die Vermittlung von kostenlosem Nachhilfeunterricht boten die „Autonomen Nationalisten Ahlen“ dieser Tage an.* Nachhilfe im Geschichts- oder Geografieunterricht gehört offenbar nicht dazu.

Jene Neonazis veröffentlichten heute zwei antisemitische Flugblätter, die im Vorfeld des 9. November verteilt werden sollen. Mit ihnen wollen, so schreiben sie, die Ahlener „Autonomen Nationalisten“ der „Indoktrinierung des Schuldmythos auf legalem Wege zumindest ein Stück weit entgegenwirken“ und den „deutschen Schicksalstag ins Bewusstsein der Bevölkerung rufen“.

Die Erinnerung an die Geschichte sei wichtig, „da die Generation der Gegenwart aus ihr Kraft, Hoffnung und Willen schöpfen“ könne, heißt es auf dem einen der beiden Flugblätter. In vielen Ländern würden nationale Ereignisse noch Jahrhunderte nach ihrem Geschehen gefeiert: „Man denke z.B an den ,Sturm auf die Bastille’ (Frankreich) oder die ,Boston Tea Party (England).“ Zwar gibt es in der Tat eine Stadt Boston in der englischen Grafschaft Lincolnshire, und sie verfügt sogar über einen Hafen. Eine „Tea Party“ wie im amerikanischen Boston wurde freilich dort nicht gefeiert.

„Schicksalstage“

„Wir wollen am 9 November auch an die Schicksalstage des deutschen Volkes erinnern“, brabbeln die Ahlener Neonazis vor sich hin und widmen sich im weiteren Text diesem konkreten Datum. „Der Mauerfall, die Revolution im Jahre 1848, und der Befreiungsschlag gegen Napoleon bei Waterloo im Jahre 1799 – Das alles sind Ereignisse die unsere Geschichte maßgeblich beeinflußt haben und am 9. November ihren Anfang fanden.“

Ein Satz – zwei inhaltliche Fehler: So nahm die „Revolution im Jahre 1848“ keineswegs erst im November 1848 ihren Anfang – nicht umsonst wird ihre erste Phase als „Märzrevolution“ bezeichnet. Und auch einen „Befreiungsschlag gegen Napoleon bei Waterloo im Jahre 1799“ hat es nicht gegeben, weder am 9. November noch an irgendeinem anderen Tag jenes Jahres. Tatsächlich erhob sich an jenem 9. November 1799 Napoleon Bonaparte zum Alleinherrscher in Frankreich und setzte damit der Französischen Revolution ein Ende. Jene Schlacht bei Waterloo, die die Ahlener Neonazis im Sinn haben, fand mehr als 15 Jahre später, im Juni 1815, statt.

Das alles muss man nicht zwingend so genau wissen. Heutzutage reicht es, ein wenig bei Wikipedia zu blättern, wenn man Flugblätter mit historischen Daten füllen will. Das freilich ist eine Qualifikation, die Ahlener Neonazis nicht von vornherein mitbringen und die ihnen auch in ihrem kameradschaftlichen Nachhilfeunterricht nicht vermittelt wird. (ts)

* /nrwrex/2011/10/waf-braune-nachhilfe