K: „Pro“ meldet neue Demo für 28. Januar an

KÖLN – „Pro Köln“ und „pro NRW“ haben eine weitere Demonstration in Köln-Kalk angekündigt.

Nach der doppelten Pleite vom vorigen Samstag, als nur knapp 80 Teilnehmer zu einer Demonstration der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ nach Kalk kamen und diese obendrein auch noch von einer Sitzblocklade gestoppt wurden, hat „pro“-Chef Markus Beisicht nach eigenen Angaben heute ein weitere Demo angemeldet.

Sie soll am Samstag, 28. Januar, stattfinden. Vorgesehen ist eine Demonstrationsroute, wie sie auch für den vorigen Samstag geplant gewesen war: Über die Kalker Hauptstraße soll sie bis zum „Autonomen Zentrum“ in der Wiersbergstraße führen.

Die „Pro Bewegung“ werde „diesmal landesweit mobilisieren“, hieß es. Auch am vorigen Samstag hatte „pro“ allerdings nur deshalb 78 Teilnehmer auf die Beine bringen können, weil auch Funktionäre und Mitglieder aus Ostwestfalen, dem Ruhrgebiet, vom Niederrhein und aus dem Bergischen Land angereist waren.

Neu ist freilich, dass „pro NRW“ für den neuerlichen Demo-Versuch die Teilnahme von „Vertretern der europäischen Partnerorganisationen“ ankündigt. „Vlaams Belang“- oder FPÖ-Vertreter waren vorgestern in Kalk nicht vor Ort gewesen. (ts)

Meta