Presseschau: Hakenkreuze beim Türkischen Verein – Gedenkstein für NS-Opfer beschmiert

RHEDA-WIEDENBRÜCK/BAD DRIBURG – Unbekannte Täter sprühten vermutlich in der Nacht zu Freitag mehrere verfassungsfeindliche Symbole, unter anderem Hakenkreuze, an die Fassade eines Gebäudes, das der Türkische Kulturverein in Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) nutzt. Ebenfalls in der Nacht zum Freitag haben Unbekannte in der Innenstadt von Bad Driburg (Kreis Höxter) den Gedenkstein für die jüdischen NS-Opfer mit Farbe beschmiert. Die Namen von 28 im Dritten Reich getöteten Bad Driburger Juden wurden auf dem Stein durchkreuzt.

Die Neue Westfälische zum Fall in Rheda-Widenbrück:

http://www.nw-news.de/lokale_news/guetersloh/guetersloh/5257367_Staatsschutz_ermittelt_wegen_Hakenkreuz-Schmierereien.html

Neue Westfälische und Radio Hochstift zum Fall in Bad Driburg:

http://www.nw-news.de/lokale_news/hoexter/hoexter/5257536_Gedenkstein_fuer_NS-Opfer_beschmiert.html

http://www.radiohochstift.de/nachrichten/paderborn-hoexter/detail-ansicht/article/juedischer-gedenkstein-beschmiert.html