Presseschau: Rechter Rapper erneut im Visier

GÜTERSLOH – Die Übergriffe mit möglichem rechtsradikalen Hintergrund häufen sich in Gütersloh seit einigen Monaten, berichtet die Neue Westfälische. Der jüngste Fall habe sich in der Nacht zu Sonntag ereignet. Nach einem Konzert mit mehreren Nachwuchsbands gerieten laut Polizei mehrere Personen aneinander. Einer der Beteiligten sei ein in der Szene bekannter Gütersloher Rapper gewesen, der seit Anfang des Jahres mit dem Pulheimer Neonazi Axel Reitz verbandelt ist, berichtet die Zeitung. Die Neue Westfälische berichtet über einige Hintergründe des 23-jährigen Güterslohers:

http://www.nw-news.de/lokale_news/guetersloh/guetersloh/5370459_Rechter_Rapper_erneut_im_Visier.html

Meta