Tipp: Neuer ibs-Newsletter erschienen

KÖLN – Die Kölner Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs) hat ihren Newsletter für November veröffentlicht. Ausführlich wird auf vier Seiten über die Tagung „Das Geschäft mit der Angst – Rechtspopulismus, Muslimfeindlichkeit und die extreme Rechte in Europa“ berichtet, die Mitte Oktober in Köln stattfand. Informiert wird auch über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dokumentationszentrums sowie über weitere Veranstaltungen in der Region, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand“ geht es unter anderem um eine Razzia bei Neonazis aus dem Rheinland. Vorgestellt wird in jeder Newsletter-Ausgabe eine aktuelle Publikation, diesmal der von Wolfgang Benz und Thomas Pfeiffer herausgegebene Sammelband „,Wir oder Scharia’? Islamfeindliche Kampagnen im Rechtsextremismus“. Zum Download steht der Newsletter hier bereit:

http://www.mbr-koeln.de/wp-content/uploads/2011/11/ibs-Newsletter-November-2011.pdf