Lesetipp: Carsten S. – von der Vergangenheit eingeholt

DÜSSELDORF – Am 1. Februar wurde der Düsseldorfer Carsten S. von einem Einsatzkommando der GSG 9 festgenommen. Vorgeworfen wird ihm, um die Jahrtausendwende herum das abgetauchte NSU-Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe unterstützt und insbesondere eine Waffe geliefert zu haben. Zwischenzeitlich hat S. gestanden, jene Waffe besorgt und an Böhnhardt übergeben zu haben, mit der zwischen 2000 und 2006 die neun bekannt gewordenen Morde an Gewerbetreibenden türkischer und griechischer Herkunft verübt wurden. In der März-Ausgabe der „Terz“ („Düsseldorfer Stattzeitung für Politik und Kultur“) wird der Fall S. ausführlich behandelt. Zum „Terz“-Text:

http://www.terz.org/texte/texte_1203/carsten-schultze.html

Meta