Autonome Nationalisten

19. Februar 2010 | nrwrex

Schwelm – Vor fünf Jahren stand er kurz vor dem Ausschluss aus der NPD. Jetzt kann sich Thorsten Crämer, Kreistagsmitglied im Ennepe-Ruhr-Kreis aus Schwelm und Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Ennepe-Ruhr/Wuppertal, wieder deutlich heimischer in seiner Partei fühlen.

Crämer gilt als Anhänger des „sächsischen Wegs“ innerhalb der Partei, der sich um eine „modernisierte“ und weniger vergangenheitsfixierte Außendarstellung der NPD bemüht.

 [...]
5. Februar 2010 | nrwrex

Dortmund – In Dortmund stellte der Soziologe Prof. Wilhelm Heitmeyer seine „Analysen und Handlungsvorschläge zum Rechtsextremismus in Dortmund” der Öffentlichkeit vor. Unter den Zuhörern waren auch rund 30 Neonazis. „Sie lieferten den besten Beweis zu der Lehre, die Professor Wilhelm Heitmeyer aus seiner Studie zum Rechtsextremismus in dieser Stadt gezogen hat. Die Rechten sind kein isoliertes Phänomen. Sie sind mitten unter uns – und es gibt zu wenige, die etwas dagegen tun“, befindet die Westfälische Rundschau in einem Kommentar.

 [...]
27. Januar 2010 | nrwrex

Dortmund – Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verurteilte das Dortmunder Schöffengericht am Dienstag einen Neonazi zu sechs Monaten Haft auf Bewährung. Er hatte am 1. Mai letzten Jahres einen Pflasterstein in Richtung der Polizeibeamten geworfen. Das WAZ-Internetportal „derwesten“ („Neonazi nach Randale am 1. Mai verurteilt“) und die Ruhrnachrichten („Polizisten mit Stein beworfen – Neonazi per Video überführt“) berichten über die Gerichtsverhandlung:

 [...]
13. Januar 2010 | nrwrex

Brünn/Dortmund – Im Verbotsverfahren gegen die extrem rechte tschechische Arbeiterpartei (Delnická strana, DS) spielt indirekt und ungewollt auch ein Neonazi aus der Riege der „Autonomen Nationalisten“ im Ruhrgebiet eine Rolle.

Am heutigen dritten Tag einer Anhörung vor dem Obersten Verwaltungsgericht Tschechien in Brünn ging es unter anderem um die Kontakte der DS zu bundesdeutschen Neonazis. Der DS-Vorsitzende Tomas Vandas sagte, er sehe keine Probleme in einer Zusammenarbeit mit der NPD, wie die tschechische Nachrichtenagentur CTK meldete.

 [...]
10. Januar 2010 | nrwrex

Dortmund – Bei einem Neonazikonzert am Samstagabend in Dortmund sollen rund 200 Besucher gezählt worden sein.

Organisiert wurde das Konzert offenbar aus den Reihen der örtlichen „Autonomen Nationalisten“. Sie selbst sprechen von „über 200“ Teilnehmern. Stattgefunden habe das Konzert „ohne Störungen“ bis in die frühen Morgenstunden „im abgelegenen Stadtteil Dortmund-Sölderholz“. Auf der Bühne standen demnach vier Rechtsrock-Gruppen: „Angry Bootboys“, „Twelve Golden Years“, „Breakdown“ und „Radikahl“.

 [...]
10. Januar 2010 | nrwrex

Grevenbroich – Neonazis rund um Christian Malcoci (46) versuchen sich offenbar noch einmal als Herausgeber einer „Zeitschrift“ mit hohen Ansprüchen. Das Ergebnis ist aber dürftig.

Das als „nationale und sozialistische elektronische Zeitschrift“ im Internet veröffentlichte pdf-Dokument will an eine lange Tradition anknüpfen. „Schwarze Fahne“ nennt es sich im Titel. Und im Untertitel folgen zwei ausdrücklich Kontinuität suggerierenden Hinweise. „Seit 1988“, heißt es dort zum einen, „Nr. 4 – Januar 2010“ zum anderen.

 [...]
2. Dezember 2009 | nrwrex

Dortmund - Ein brutaler Überfall auf einen Studenten beschäftigte am Dienstag das Amtsgericht Dortmund. Ein Neonazi soll einem Studenten aus der antifaschistischen Szene das Nasenbein gebrochen haben, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten“:

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dortmund/2009/12/1/news-142315770/detail.html

Ein Bericht der Ruhrnachrichten zum ersten Prozesstag findet sich hier:

 [...]
2. Dezember 2009 | nrwrex

Dortmund - Nach Angaben der Dortmunder Polizei ist die Neonazi-Szene in der Stadt zwischen 60 und 80 Personen stark und verfügt über ein sehr großes Mobilisierungspotenzial. Die Verdoppelung der rechtsextremen Straftaten von 184 (2005) auf 402 (2008) erklärt die Polizei mit allein 160 Verstößen gegen das Vermummungsverbot bei einer Demo am 1. Mai. Die Westfälische Rundschau bat die Polizei um ein persönliches Gespräch zu diesem Thema – bekam aber (Begründung: Zeitmangel) nur eine schriftliche Auskunft. Der WR-Bericht ist hier zu finden:

 [...]
2. Dezember 2009 | nrwrex

Dortmund – Eine Familie flüchtet aus Dortmund. „Weil sie nicht mehr sicher in ihrer Heimat leben konnten, haben sie das Feld geräumt, bei Nacht und Nebel, wie Kriminelle“, berichtet die Westfälische Rundschau. „ Dabei sind sie Opfer. Neonazis haben die Familie systematisch fertiggemacht. Niemand half.“ Hier geht’s zum Bericht:

http://www.derwesten.de/nachrichten/wr/2009/12/1/news-142324399/detail.html

 [...]
2. Dezember 2009 | nrwrex

Dortmund - Prof. Wilhelm Heitmeyer von der Uni Bielefeld hat am Dienstag seine von der Stadt Dortmund in Auftrag gegebene Studie zur „Analyse des Rechtsextremismus in Dortmunder Stadtbezirken” vorgestellt. „Endstation Rechts“, die Westfälische Rundschau und die Ruhrnachrichten berichten über die Vorstellung der Untersuchung:

 [...]