Axel Reitz

25. Januar 2012 | nrwrex

STOLBERG/ESCHWEILER – Neben den beiden von Neonazis seit einigen Tagen beworbenen Demonstrationen am 31. März in Eschweiler und am 7. April in Stolberg* soll es Anfang April offenbar einen dritten Auflauf der Szene geben.

Auf der von dem ehemaligen Dürener NPD-Kreisvorsitzenden Ingo Haller verantworteten Internetseite zu den beiden Aufmärschen wird mittlerweile dazu aufgerufen, auch am 4. April nach Stolberg zu kommen.

Als Veranstalter des Aufmarschs am 7. April in Stolberg unter dem Motto „Trauer und Wut zu Widerstand!

 [...]
22. Januar 2012 | nrwrex

STOLBERG/ESCHWEILER – Verwirrspiel oder ernst gemeinte Ankündigung? Auf einer noch unfertigen Internetseite für den alljährlichen Neonazi-Aufmarsch Anfang April in Stolberg (Städteregion Aachen) wird eine weitere Demonstration in Eschweiler angekündigt, die demnach eine Woche zuvor stattfinden soll.

In Stolberg wollen die Neonazis offenbar am 7. April, dem Samstag vor Ostern, auf die Straße gehen. 2011 waren zu dem alljährlichen „Trauer- und Protestmarsch“, der seit 2008 zum vierten Mal in Folge stattfand, rund 430 Neonazis gekommen.

 [...]
23. Dezember 2011 | nrwrex

LEVERKUSEN – Leverkusener Neonazis wollen gegen Überlegungen, eine Synagoge in der Farbenstadt zu bauen, mobil machen.

 [...]
10. Dezember 2011 | nrwrex

KÖLN – Der Kölner Stadtteil Kalk scheint kein guter Ort für Demonstrationen der extremen Rechten zu sein.

 [...]
26. November 2011 | nrwrex

KÖLN – Neonazis planen eine Demonstration in der Domstadt. Man werde „noch in diesem Jahr öffentlich in Köln gegen die ausufernde Medienhetze und Polizeirepression demonstrieren“, drohen die Neonazis vom „Freien Netz Köln“. Vorausgegangen war gestern Abend eine Saalveranstaltung, bei der die braunen „Kameraden“ ohne ihren Hauptreferenten auskommen mussten.

 [...]
23. November 2011 | nrwrex

AACHEN/DORTMUND – Die Neonazi-Szene in Nordrhein-Westfalen ist äußerst militant und radikal – als „Hochburgen“ rechter Gewalt gelten die Region um Aachen und die Ruhrgebietsmetropole Dortmund.

 [...]
22. November 2011 | nrwrex

GÜTERSLOH – Die Übergriffe mit möglichem rechtsradikalen Hintergrund häufen sich in Gütersloh seit einigen Monaten, berichtet die Neue Westfälische. Der jüngste Fall habe sich in der Nacht zu Sonntag ereignet. Nach einem Konzert mit mehreren Nachwuchsbands gerieten laut Polizei mehrere Personen aneinander. Einer der Beteiligten sei ein in der Szene bekannter Gütersloher Rapper gewesen, der seit Anfang des Jahres mit dem Pulheimer Neonazi Axel Reitz verbandelt ist, berichtet die Zeitung. Die Neue Westfälische berichtet über einige Hintergründe des 23-jährigen Güterslohers:

 [...]
21. November 2011 | nrwrex

DÜSSELDORF – Im WDR-Magazin Westpol berichtete ein Augenzeuge, die Mitglieder der Terror-Zelle aus Zwickau Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt seien 2009 bei einer Veranstaltung der sogenannten „Freien Nationalisten“ in Erftstadt dabei gewesen. Veranstalter des Treffens von rechten Kameradschaften aus dem Rheinland und dem Raum Aachen sei der Pulheimer Neonazi Axel Reitz gewesen. Reitz soll das Terror-Trio aus Zwickau persönlich kennen und ihnen bei der Veranstaltung am 6. November 2009 in der Gaststätte „Alt-Gymnich“ Einlass gewährt haben.

 [...]
14. November 2011 | nrwrex

DÜSSELDORF – Auch in diesem Jahr haben Neonazis und NPD-Gliederungen am Wochenende Veranstaltungen zum „Heldengedenken“ durchgeführt – und sich teils auch an offiziellen Veranstaltungen zum Volkstrauertag beteiligt.

Angeblich „rund 85 nationale Sozialisten“ trafen sich nach einem Bericht Dortmunder Neonazis am Sonntag in den frühen Morgenstunden am Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Dortmund-Hohensyburg.

 [...]
19. Oktober 2011 | nrwrex

„Das Rheinland im Angriff“ war das Motto einer „Saalveranstaltung“ Kölner Neonazis am vorigen Freitag. Zumindest einer der Teilnehmer war diesem Motto angemessen gekleidet, wie ein Foto beweist, das auf Axel Reitz’ persönlicher Internetseite veröffentlicht wurde (oben ein Screenshot).

 [...]