Axel Reitz

15. August 2010 | nrwrex

Aachen – Neonazis haben für den 25. September eine Demonstration in Aachen angemeldet.

Als Veranstalter werden „Freie Kräfte der Region, unterstützt von der örtlichen NPD“ genannt. Verantwortlich sind der Pulheimer Neonazi Axel Reitz und der Dürener NPD-Kreisvorsitzende Ingo Haller. Als Ausgangspunkt der Demonstration wird derzeit der Aachener Hauptbahnhof genannt. Losgehen soll es dort um 12 Uhr.

 [...]
29. Juni 2010 | nrwrex

Heinsberg/Düsseldorf/Erfurt – Das DFB-Team bei der Fußball-WM in Südafrika ist zwar in den Augen von Neonazis gar keine „Nationalmannschaft“* – ihren Terminplan richten sie aber doch hier und da nach den Anstoßzeiten des Teams.

Die in Heinsberg-Randerath angemeldete Neonazi-Demonstration am kommenden Samstag soll nun nicht um 13 Uhr starten, sondern bereits um 11 Uhr. „Auf ausdrücklichen Wunsch der schwer fußballbegeisterten regionalen Aktivisten“, so ließ Anmelder Axel Reitz per Rundbrief wissen, sei der Beginn vorverlegt worden.

 [...]
24. Juni 2010 | nrwrex

Heinsberg – Der Pulheimer Neonazi Axel Reitz hat für den 3. Juli eine Demonstration in dem Heinsberger Stadtteil Randerath angemeldet.

Unter dem Motto „Wir wehren zu uns! Kein Freibrief für Kinderschänder!“ soll die „Todesstrafe für Kinderschänder und andere therapieresistente Sexualstraftäter“ gefordert werden. Er habe die Demonstration „kurzfristig auf Wunsch der regionalen nationalen Kräfte“ angemeldet, verbreitete Reitz.

 [...]
7. Juni 2010 | nrwrex

Köln – Ab und zu müssen die Neonazikameraden auf ein ausreichendes Maß an konspirativem Verhalten verpflichtet werden, dachten sich die „Freien Kräfte Köln“ und veröffentlichten „zur Erinnerung und Mahnung einige Ratschläge für den Alltag eines Aktivisten“: Vorsichtsmaßnahmen, die dazu dienen sollen, „aus der Widerstandsbewegung ein unerschütterliches und unangreifbares revolutionäres Schwert zu formen, mit dem das System besiegt und eine Neue Ordnung für unser Volk und Vaterland erkämpft werden kann“.

 [...]
3. April 2010 | nrwrex

Stolberg – Knapp 500 Neonazis nahmen nach Polizeiangaben heute an einem „Trauermarsch“ in Stolberg (Städteregion Aachen) teil. Überwiegend seien es Neonazis aus dem radikalen, militanten Spektrum und aus dem Bereich der „Autonomen Nationalisten“ gewesen, berichtet „Klarmanns Welt“. Wie bei der Demonstration am Vorabend traten Ingo Haller (NPD Düren) sowie die parteifreien Neonazis Axel Reitz und Sven Skoda als Redner auf; außerdem u.a. der NPD-Landesvorsitzende Claus Cremer sowie Dieter Riefling. Zum Bericht von „Klarmanns Welt“ geht’s hier:

 [...]
3. April 2010 | nrwrex

Stolberg – In Stolberg (Städteregion Aachen) marschierten am Abend des Karfreitags rund 230 Neonazis und andere Rechtsextremisten auf, berichtet „Klarmanns Welt“. Die Reden von Axel Reitz, Demo-Anmelder Ingo Haller (NPD) und Sven Skoda seien geprägt gewesen von Fremdenhass und Militanzgebaren. Zum Bericht geht’s hier:

http://klarmann.blogsport.de/2010/04/02/rechts-neonazi-aufmarsch-an-karfreitag-in-stolberg/

 [...]
31. März 2010 | nrwrex

Siegen – Stephan Flug ist wintersportbegeistert, aber im Gegensatz zu den Stars der Abfahrtspisten oder der Bob- und Rodelbahnen ein wenig langsam. So kommen wir erst heute, mehr als vier Wochen nach der Abschlussfeier der Winterspiele in Vancouver, in den Genuss seiner ganz persönlichen Olympia-Bilanz.

 [...]
29. März 2010 | nrwrex

Siegen – Der NPD-Kreisverband Siegen-Wittgenstein hat seine beiden Landtagskandidaten Stephan Flug und Axel Reitz zurückgezogen.

 [...]
28. März 2010 | nrwrex

Duisburg – Der heutige Tag werde „als Meilenstein in unsere noch junge Parteigeschichte eingehen“ und sei „ein erster Höhepunkt in unserer Landtagswahlkampagne“, meint „pro NRW“-Chef Markus Beisicht mit Blick auf die als „Sternmarsch“ angekündigte Demonstration seiner Organisation in Duisburg. Wie immer gilt: Mit der Realität haben „pro“-Verlautbarungen wenig zu tun.

 [...]
27. März 2010 | nrwrex

Pulheim/Berlin – Axel Reitz soll bei dem Neonazi-Aufmarsch am 1. Mai in Berlin als einer der Redner auftreten.

Einen Vorgeschmack auf das, was er seinen braunen Kameraden am ersten Samstag im Mai predigen wird, lieferte der Pulheimer Neonazi schon einmal am vorigen Wochenende. Der „Nationale Widerstand Berlin“ hatte zur „Mobilisierungsveranstaltung zum Tag der Deutschen Arbeit“ geladen, und Reitz durfte eine Stunde lang vor den – nach Veranstalterangaben – 100 Teilnehmern als „Gastredner“ sein Publikum aufputschen.

 [...]