Berlin

31. März 2011 | nrwrex

Köln – Immer mehr spricht dafür, dass die Tage von Manfred Rouhs als Ratsmitglied von „pro Köln“ gezählt sind. Die Berliner Ausgabe der tageszeitung berichtet, dass der Vorsitzende von „pro Deutschland“ bei einer Versammlung am 15. April in Spandau als Spitzenkandidat seiner Partei bei der Abgeordnetenhauswahl nominiert werden soll.*

Um in der Bundeshauptstadt wahlberechtigt und wählbar zu sein, muss Rouhs bis spätestens Mitte Juni seinen Erstwohnsitz nach Berlin verlegt haben.

 [...]
30. März 2011 | nrwrex

Berlin – Patrik Brinkmann, vor nicht einmal einem Monat zum Berliner Landesvorsitzenden von „pro Deutschland“ gewählt, hat einem Beitrag der antiislamischen Internetplattform „Political Incorrect“ (PI) zufolge seinen Rücktritt von allen Parteiämtern erklärt.

Brinkmann habe damit auf die Nominierung eines Kandidaten von „pro Deutschland“ für die Wahl der Berliner Bezirksvertretung Mitte reagiert. Der „pro Deutschland“-Kandidat gehörte früher der NPD an. In Kreisen der weithin homophob geprägten extremen Rechten wird ihm vorgehalten, homosexuell zu sein.

 [...]
9. März 2011 | nrwrex

Berlin – Unter dem neuen Landeschef Patrik Brinkmann will die selbst ernannte Bürgerbewegung „pro Deutschland“ einen Schwerpunkt-Wahlkampf in Berlin führen. Höhepunkt soll ein „Anti-Islamisierungskongress“ Ende August sein. Und auch eine Bustour steht wieder auf dem Programm. Ein Bericht beim „blick nach rechts“:

http://www.bnr.de/content/bustour-durch-die-hauptstadt

 [...]
26. Februar 2011 | nrwrex

Düsseldorf – Wenn „pro NRW“ am späten Sonntagnachmittag eine „Mahnwache“ gegen den Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Düsseldorf abhält, soll auch „pro“-Sponsor Patrik Brinkmann mit von der Partie sein.

Auch eine Berliner Abordnung der Pro-Bewegung mit ihrem designierten Landesvorsitzenden Patrik Brinkmann an der Spitze wird sich kurz entschlossen am Sonntag auf den Weg nach Düsseldorf machen“, jubelten die Rechtspopulisten in einer Mitteilung vom Freitag.

 [...]
11. Februar 2011 | nrwrex

Aachen – Mit Teilgeständnissen hat am Freitag vor dem Landgericht Aachen ein Prozess gegen einen jungen Mann und einen Heranwachsenden begonnen, denen die Vorbereitung von Sprengstofftaten, rechte Schmieraktionen und ein Brandanschlag vorgeworfen werden. Beide Personen waren in der Neonazi-Szene aktiv. Der „blick nach rechts“ berichtet ausführlich:

http://www.bnr.de/content/sprengsaetze-gebastelt

 [...]
22. Januar 2011 | nrwrex

Berlin/Detmold – Ob Patrik Brinkmanns Portemonnaie tatsächlich so prall gefüllt ist, wie dies Vertreter der extremen Rechten in der Bundesrepublik seit Jahren glauben (wollen), wenn sie darauf spekulieren, der schwedische Unternehmer werde seine Geldbörse für sie ganz weit öffnen, ist nicht bekannt. Bekannt ist hingegen, dass Brinkmann immer wieder für einen Gag gut ist.

 [...]
16. Januar 2011 | nrwrex

Berlin/Köln – Der schwedische Unternehmer Patrik Brinkmann ist bei den rechtspopulistischen „pro“-Gruppierungen offenbar wieder ohne Einschränkungen mit im Boot. Und: Erstmals, seit er sich in der extremen Rechten der Bundesrepublik tummelt, will er offenbar nicht nur den Ratgeber im Hintergrund, Finanzier bzw.

 [...]
24. Dezember 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Daheim im Rheinland drängen „Parteifreunde“ von „pro NRW“ und „pro Köln“ Manfred Rouhs, als Spitzenkandidat von „pro Deutschland“ bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin anzutreten und im Gegenzug seinen Sitz im Rat der Domstadt aufzugeben. Doch der so Bedrängte sagt zum Thema Stadtratsmandat öffentlich erst einmal nichts.

 [...]
21. Dezember 2010 | nrwrex

Leverkusen – „Pro NRW“ soll im neuen Jahr einen neuen Namen erhalten. Dies hat der Vorsitzende der Rechtspopulisten, Markus Beisicht, in einem Interview verraten. Zugleich versucht er sich in dem Gespräch mit einer „pro“-nahen Internetplattform als energischer Politiker zu präsentieren, dessen Geduld im Umgang mit anderen Rechtsaußenparteien, die seinem Liebeswerben nicht nachgeben mögen, ein Ende hat.

Mit einer Namensergänzung wolle seine „Bürgerbewegung“ einen „bundesweiten Anspruch“ deutlich machen, ließ Beisicht durchblicken.

 [...]
16. Dezember 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Der Druck auf den „pro Deutschland“-Vorsitzenden und „pro Köln“-Ratsherrn Manfred Rouhs, sich politisch auf den Antritt zur Berliner Abgeordnetenhauswahl zu konzentrieren und sein Stadtratsmandat in der Domstadt abzugeben, verstärkt sich.

Nachdem Rouhs bislang nur bei Sitzungen hinter verschlossenen Türen und auf einer „pro“-nahen Internetplattform* zum Mandatsverzicht gedrängt worden war, meldete sich heute der „pro Köln“- und „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht öffentlich zu Wort.

Voraussetzung für einen Erfolg oder zumindest einen Achtungserfolg bei de

 [...]