Berlin

3. März 2010 | nrwrex

Düsseldorf/Berlin – „War Jürgen Rüttgers käuflich?“, fragte „pro NRW“ sich und die Welt, als im vorigen Monat die Sponsoring-Affäre der nordrhein-westfälischen CDU bekannt wurde. Lauscht man dem „pro Deutschland“-Vorsitzenden Manfred Rouhs, fragt man sich nicht, was gegebenenfalls ein Gesprächstermin bei ihm und seinesgleichen kosten würde. Statt dessen könnte man eher die Überlegung anstellen, welche Summe ein Polit-Investor mitbringen muss, damit ihm gleich der Vorsitz der Rouhs’schen „Bürgerbewegung“ angedient wird.

 [...]
18. Januar 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Bisher war die Kandidatur von Manfred Rouhs’ Verein „pro Deutschland“ bei der Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses im kommenden Jahr ein Projekt, das von den anderen „pro NRW“-Oberen – wenn überhaupt – nur halbherzig aktiv unterstützt wurde. Mit Patrik Brinkmanns Beitritt zu „pro NRW“ scheint sich das zu ändern.

 [...]
9. Januar 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – „Pro“-Multifunktionär Manfred Rouhs fährt nach wie vor zweigleisig: Neben seinem Einsatz für „pro Köln“ und „pro NRW“ im größten Bundesland verliert er als Chef von „pro Deutschland“ seine Berliner Ambitionen (/nrwrex/2009/10/k-rouhs-will-berlin-erobern) nicht aus den Augen.

Rouhs, Ratsmitglied von „pro Köln“ und dort stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Schatzmeister von „pro Köln“, Fraktionsgeschäftsführer von „pro NRW“ im Leverkusener Stadtrat und Wahlkampfkoordinator von „pro NRW“ für die Landtagswahl, richtete am Donnerstag i

 [...]
18. November 2009 | nrwrex

Berlin/Kleve - Sieben Betreiber eines neonazistischen Online-Radios, darunter ein 30-jähriger Mann aus Kleve, stehen in Berlin vor Gericht. Die Angeklagten sollen auf einer Internetseite Musikstücke extrem rechter Gruppen in einer Dauersendung abgespielt haben. Vorgeworfen wird ihnen die Bildung einer kriminellen Vereinigung, Volksverhetzung sowie das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Frank M.

 [...]