Bundesanwaltschaft

Bundesanwaltschaft und Verteidigung haben Revision eingelegt

Das Urteil im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München ist gesprochen: lebenslang für Beate Zschäpe und Haftstrafen für die anderen vier Angeklagten, von denen zur Zeit aber niemand mehr in Haft sitzt. Nach Ende des Prozesses stellt sich die Frage, wie die juristische Aufarbeitung des NSU-Terrors weitergeht.

30. Mai 2012 | nrwrex

DÜSSELDORF/KARLSRUHE - Die Bundesanwaltschaft hat am Dienstag zwei  mutmaßliche Unterstützer der terroristischen Vereinigung "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) freigelassen. Dies berichtet u.a. die "Rheinische Post".  Die Haftbefehle gegen Carsten S.  aus Düsseldorf und Matthias D. aus Sachsen wurden aufgehoben. Bei Carsten S. besteht nach Auffassung der Bundesanwaltschaft keine Fluchtgefahr mehr, er habe sich umfassend zum Tatvorwurf gegenüber den Ermittlungsbehörden geäußert.

 [...]