Düren

22. Februar 2010 | nrwrex

Düren – Nachdem sich der Schwelmer NPD-Funktionär Thorsten Crämer unlängst gegen eine Zusammenarbeit seiner Partei mit „NS-Hollywood-Clowns“ gewandt und dabei insbesondere den Neonazi Axel Reitz im Blick hatte (/nrwrex/2010/02/en-npd-cr-mer-gegen-ns-hollywood-clowns), meldete sich nun die parteiinterne Gegenseite zu Wort.

Ingo Haller, der am Wochenende als Kreisvorsitzender in Düren im Amt bestätigt worden ist, erklärte, er habe die Absicht, „den Dürener Verband der NPD weiter als Bollwerk der radikalen Kräfte gegen die Reaktion im eigenen Lager auf- und ausba

 [...]
16. Februar 2010 | nrwrex

Düren – Während NPD-Gliederungen im Zusammenhang mit Demonstrationen zumeist auf ein gesetzestreues Auftreten Wert legen, hätte es ihr Dürener Kreisverband gerne militanter.

 [...]
11. Februar 2010 | nrwrex

Düren – Das Hin und Her um den möglichen Kauf einer Kneipe im Dürener Stadtteil Merken durch die NPD und die Einrichtung eines „Nationalen Zentrums“ in dem Objekt geht weiter.

 [...]
30. Januar 2010 | nrwrex

Bochum/Lüdenscheid – Nachdem die Ankündigung der NPD, in einem bisher als Lokal genutzten Haus in Düren-Merken ein „Nationales Zentrum“ einrichten zu wollen, für jede Menge Schlagzeilen gesorgt hat, legt die Neonazi-Partei nach: Auch „in Südwestfalen“ solle ein „Parteibüro“ demnächst eröffnet werden.

 [...]
27. Januar 2010 | nrwrex

Düren – Ist die Ankündigung der NPD ernst gemeint, eine Kneipe im Dürener Vorort Merken kaufen zu wollen, um dort ein „Nationales Zentrum“ einzurichten? Oder ist es der Versuch, im Kleinen den neuen „pro NRW“-Sponsor Patrik Brinkmann nachzuahmen, der es mit seiner provokanten Ankündigung, ausgerechnet den Köln-Mülheimer „Lutherturm“ kaufen zu wollen, immerhin bis in überregionale Medien und ins TV geschafft hat? Für eine definitive Antwort auf diese Fragen ist es noch zu früh.

 [...]
15. Januar 2010 | nrwrex

Düren – Im zweiten Anlauf hat es „pro NRW“ doch noch geschafft, Kandidaten für die Landtagswahlkreise Düren I und Düren II/Euskirchen II zu nominieren.

Wie berichtet (/nrwrex/2009/12/dn-noch-eine-pro-versammlung-gesprengt-erg-nzt), war Mitte Dezember eine erste Versammlung geplatzt. Der „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht hatte anschließend geklagt, das Treffen sei „von Neonazis regelrecht gesprengt“ worden.

Am Donnerstag nun wurde Angelika Raue für den Landtagswahlkreis 11 Düren I nominiert.

 [...]
22. Dezember 2009 | nrwrex

Hamm – Nicht nur im Raum Düren feierten Neonazis am Wochenende ihre „Wintersonnenwende“ (/nrwrex/2009/12/dn-neonazis-feierten-wintersonnenwende): In Hamm wurde am Samstag eine zweite größere Veranstaltung organisiert mit angeblich 80 Teilnehmern, die offenbar überwiegend aus der näheren Region, aber auch aus dem östlichen Ruhrgebiet und dem Münsterland gekommen waren.

 [...]
21. Dezember 2009 | nrwrex

Düren – Wahrscheinlich ist platteste NS-Nostalgie bei keiner NPD-Gliederung in NRW so ausgeprägt wie bei ihrem Dürener Kreisverband. Und wahrscheinlich ist der Oldschool-Neonazismus auf der Ebene der „Freien Nationalisten“ im Lande bei kaum einer „Kameradschaft“ noch so ausgeprägt wie bei der „Kameradschaft Aachener Land“ (K.A.L.), die von manchen „Modernisierungs“-Ansätzen im Auftreten und Erscheinen, wie sie etwa bei den „Autonomen Nationalisten“ erkennbar geworden sind, Abstand genommen hat. Am Wochenende feierten NPD Düren und K.A.L.

 [...]
18. Dezember 2009 | nrwrex

Düren – Ist nach dem Abbruch einer Veranstaltung von „pro NRW“ in Euskirchen ein weiteres Treffen der Partei, in diesem Fall in Düren, von Neonazis verhindert worden? Der „pro NRW“- und „pro Köln“-Vorsitzende Markus Beisicht behauptet genau dies.

 [...]
26. November 2009 | nrwrex

Aachen – Wegen Wählertäuschung hat das Amtsgericht Aachen heute ein Mitglieder der „Republikaner“ zu einer Geldstrafe von 5400 Euro verurteilt. Vor der Landtagswahl 2005 hatte er in Aachen und Düren Unterstützungsunterschriften für seine Partei gesammelt – und dabei nach Einschätzung des Gerichts in zahlreichen Fällen den Eindruck vermittelt, es gehe nicht um Unterschriften für den Wahlantritt der „Republikaner“, sondern um die Unterstützung der Forderung nach einer härteren Bestrafung von Kinderschändern. Die Aachener Nachrichten berichten über die Gerichtsverhandlung:

 [...]