Daniel H.

6. Mai 2013 | nrwrex

KÖLN – Überraschend stellte das Amtsgericht Köln am Freitag ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Pulheimer Neonazi Arne T.  gegen eine Geldauflage in Höhe von 1.500 Euro ein. Die Verteidigung hatte am zweiten Prozesstag neue Entlastungszeugen sowie einen 20-jährigen Pulheimer präsentiert, der sich selbst der Gewalttat bezichtigte. Der Angeklagte Arne T. sei demnach nicht der Täter. Das Gericht sah sich nicht in der Lage, den Sachverhalt abschließend zu klären.

Faustschlag aus "Notwehr"?

 [...]