Dortmund

16. Juni 2011 | nrwrex

Dortmund – Wie die Dortmunder Polizei heute Nachmittag mitteilte, gab es offenbar am vorigen Wochenende noch einen weiteren Zwischenfall mit jenen Neonazis, die am Samstagabend drei Frauen in einer Stadtbahn angegriffen hatten*.

Am Tag darauf, am Sonntag gegen 22 Uhr, sei die Gruppe erneut ins Visier der Polizei geraten, meldete die Polizei. Besucher der Pfingstkirmes in Dortmund-Huckarde seien aus einer 15-köpfigen Gruppe heraus zunächst verbal angegangen worden. Auch zu „vereinzelten körperlichen Rangeleien“ sei es gekommen.

 [...]
15. Juni 2011 | nrwrex

Dortmund – Zehn Männer und Frauen aus der rechten Szene haben am Wochenende zwei ausländische Frauen in der U44 in Dortmund angegriffen, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die zehnköpfige Gruppe in der von Dorstfeld in die Innenstadt fahrenden Stadtbahn zunächst die beiden dunkelhäutigen Frauen mit fremdenfeindlichen Sprüchen beleidigt. Eine couragiert eingreifende Frau sei fest gegen ein Fenster gedrückt worden. Beim Aussteigen der Neonazi-Gruppe stürzte außerdem ein Kinderwagen mit einem einjährigen Kind zu Boden.

 [...]
14. Juni 2011 | nrwrex

Dortmund – Ein halbes Jahr nach dem Überfall von Neonazis auf die Kneipe „Hirsch-Q“ hat das „Dortmunder Antifa-Bündnis“ (DAB) ein überarbeitetes Video* zu dem Überfall veröffentlicht – und parallel eine 27-seitige Auswertung jenes Videos, in der drei mutmaßliche Beteiligte der Neonazi-Aktion namentlich genannt werden.**

Bei der Bearbeitung der in der Nacht zum 12.

 [...]
2. Juni 2011 | nrwrex

Dortmund/Leverkusen – Der Rechtsstreit über den Zusammenschluss der NPD mit der DVU geht weiter. Nachdem das Landgericht München I im Zuge eines Eilverfahrens die „Fusion“ erst einmal gestoppt hatte, haben die DVU-Landesverbände Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen nun eine Klage im Hauptsacheverfahren eingereicht.

Für den Landesverband NRW tritt Waldemar Stanko als Kläger auf.

 [...]
30. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Neun Neonazis im Alter zwischen 14 und 27 Jahren wurden am Samstagabend von Beamten der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof vorläufig festgenommen. Dies berichtet der Westfälische Anzeiger. Die neun Personen aus Wuppertal, Radevormwald, Leverkusen, Oberhausen, Erkrath, Duisburg und Grevenbroich befanden sich dem Bericht zufolge auf der Rückfahrt von einer Demonstration im  niederländischen Enschede. In einem Regionalexpress hätten sie rechte Parolen gegrölt sowie Sitzlehnen und Innenverkleidung des Zuges beschmiert. Zum Bericht:

 [...]
29. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Erst wurde eine Neonazi-Kundgebung in Dortmund-Wickede angekündigt, dann verschwanden Mitteilungen zum Thema im Internet. Und mit ihnen gleich die gesamte Webpräsenz der Gruppe, die sich den Namen „Autonomen Nationalisten Wickede“ gab und zumeist wegen ihrer gedanklichen und sprachlichen Unbedarftheit auffiel*.

Am Donnerstag hatte die Gruppe aus dem Dortmunder Osten, die sich auch als „Nationalbündnis“ bezeichnete, die Kundgebung in Wickede angekündigt.** Ein Termin wurde zunächst nicht genannt.

 [...]
28. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund/Dresden – Wegen des Verdachts des besonders schweren Landfriedensbruchs ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden gegen eine Reihe von Neonazis aus dem Ruhrgebiet. Nach deren eigenen Angaben erhielten sie jetzt eine Vorladung, bei der sie eine Speichelprobe abliefern und zu den Vorwürfen Stellung nehmen sollen.

Hintergrund der Ermittlungen ist ein Zwischenfall anlässlich des von Neonazis geplanten, letztlich aber gescheiterten Aufmarschs am 19. Februar in Dresden.

 [...]
23. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Die britische Luftwaffe lässt einem Bericht des Dortmunder Lokalsenders „Radio 91,2“ zufolge Hubschrauberpiloten bis August nächtliche Tiefflüge über der Ruhrgebietsstadt üben.* Auf einer Internetseite von Dortmunds Rechts-„Autonomen“ wird nun darüber nachgedacht, ob jene Piloten Ziel von Blendattacken per Laser werden könnten oder sollten.

 [...]
12. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Eine Terminüberschneidung sorgte in der Neonaziszene vor etwas mehr als zwei Monaten für massiven Ärger: Am Tag, wenn die Szene in Dortmund zum „Nationalen Antikriegstag“ auf die Straße gehen will, findet in „Mitteldeutschland“, genauer: in Leinefelde – ein Konzert mit „Landser“-Sänger Michael Regener („Lunikoff“) statt (/nrwrex/2011/03/do-konkurrenz-f-r-neonazi-demo-im-september).

 [...]
12. Mai 2011 | nrwrex

Dortmund – Das hatte sich der 31-Jährige nicht gedacht, als er sich mit ausgestrecktem Arm und „Sieg Heil“-Ruf in der U-Bahn von der Fahrkartenkontrolleurin verabschiedete: Für seinen Auftritt am 3. Dezember 2010 wandert er jetzt ins Gefängnis, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Wegen des „Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ und „Erschleichens von Leistungen“, wie Juristen das Schwarzfahren nennen, habe das Dortmunder Amtsgericht eine Haftstrafe von sieben Monaten gegen den Mann verhängt, der einschlägig vorbestraft ist. Zum Bericht:

 [...]