Dortmund

8. Mai 2011 | nrwrex

„Am 8.5.11 haben Aktivisten in Dortmund-Wickede eine Flugblattverteilaktion durchgeführt. Die Aktion war störungsfrei und ohne Problemen zu ende gebracht worden. Die Aktivisten waren mit einem Fahrrad unterwegs und verteilten ca. 5 bis 10 Flugblätter zum Thema: ,Heraus zum 7. nationalen Antikriegstag!’. Die Nationalisten sind die Flugblätter relativ zügig los geworden, da die politisch Interessierten rasch ein Flugblatt mitgenommen haben.

 [...]
4. Mai 2011 | nrwrex

Wuppertal/Dortmund – Eine Familie wird von Rechtsradikalen vertrieben. Kein ­Einzelfall – und langsam begreift die Politik, dass auch der Westen Beratungsstellen für Opfer rechter Gewalt braucht. Ein Bericht bei der Wochenzeitung „der Freitag“:

http://www.freitag.de/politik/1117-das-ersch-tterte-haus

 [...]
21. April 2011 | nrwrex

Düsseldorf – Nordrhein-Westfalen bleibt nach Lage der Dinge auch in diesem Jahr von einem größeren Aufmarsch der Neonaziszene zum 1. Mai verschont.

Drei größere Veranstaltungen werden derzeit bundesweit beworben. In Heilbronn, Halle und Greifswald wollen NPDler und „parteifreie“ Neonazis auf die Straße gehen. Hinzu kommt eine Veranstaltung in Bremen, die als „zentraler“ Event der NPD zum Tag gedacht war, unter anderem wegen der erwarteten dürftigen Resonanz nun aber auf Samstag, 30.

 [...]
20. April 2011 | nrwrex

Dortmund – Die Reste der ehemaligen „Borussenfront“ wollen am Karfreitag offenbar den 29. Jahrestag der Gründung ihrer neonazistischen Hooligan-Truppe feiern. Szenekreisen zufolge soll dies in dem von Neonazis genutzten Gebäude an der Rheinischen Straße 135 geschehen, das der Stadt Dortmund gehört.

 [...]
8. April 2011 | nrwrex

Dortmund – Das Disziplinarverfahren gegen Dortmunds Ex-Feuerwehrchef Klaus Schäfer wegen dessen Neonazi-Kontakten tritt auf der Stelle, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Offenbar lasse der ermittelnde Staatsschutz mit seinem Bericht noch auf sich warten. Wenn das Verfahren sich wie bisher hinziehe, würden noch Dienstbezüge bis zum 60. Lebensjahr von rund 400.000 Euro anfallen. Zum Bericht:

 [...]
4. April 2011 | nrwrex

Dortmund/Schwelm – Im Anschluss an die Neonazi-Demonstration am Samstag in Dortmund sind am Abend in Schwelm neun Personen vorläufig festgenommen worden.

Der polizeiliche Staatsschutz in Hagen ermittelt nach Informationen von „NRW rechtsaußen“ wegen Landfriedensbruch, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

 [...]
2. April 2011 | nrwrex

Dortmund – Seit Mitte Januar betreiben Dortmunder Neonazis eine Kampagne gegen den Umzug der „Kommunalen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge“ vom Westfalendamm in den Stadtteil Lütgendortmund.* Für den heutigen Samstag planen sie nun offenbar eine Demonstration im Dortmunder Westen.

Treffpunkt ist nach Angaben der Neonazis nachmittags am Busbahnhof in Lütgendortmund. Von dort soll es in Richtung der südlich der A40 gelegenen Stadtsiedlung Grevendicks Feld gehen.

 [...]
17. März 2011 | nrwrex

Dortmund – Das verschlug es einem Neonazi die Sprache: Weil er am 6. September 2008 bei einer Rechten-Demo das verbotene Horst-Wessel-Lied gesungen hatte, muss er jetzt tief in die Tasche greifen, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde der 26-Jährige zur Zahlung von 1050 Euro Strafe verurteilt. Zum Bericht:

 [...]
17. März 2011 | nrwrex

Dortmund/Düsseldorf – Für Silvia Claus* gibt es in ihrem Leben ein Vorher und ein Nachher. Vorher: Das war ein völlig normales Leben in Dortmund. Nachher: Das ist jene Zeit, seit Neonazis ihren Sohn auf einer Internetseite, auf der sie tatsächliche oder vermeintliche Gegner „outen“, an den Pranger stellten.

 [...]
15. März 2011 | nrwrex

Dortmund – Wie viele Mitglieder der Landesvorstand der DVU aktuell zählt, ist nicht bekannt. Es dürfte sich aber um eine überschaubare Runde handeln. Am Sonntag traf sie sich zu einer außerordentlichen Vorstandssitzung in Dortmund, um die Lage nach dem Wechsel des bisherigen Landesvorsitzenden Max Branghofer zu „pro NRW“ zu klären.

Eingeladen hatte Branghofers Stellvertreter Waldemar Stanko.

 [...]