Dortmund

19. August 2009 | nrwrex

Düsseldorf – In 19 kreisfreien Städten und Landkreisen steht die NPD bei der Kommunalwahl am 30. August auf den Stimmzetteln – aber nur in der Hälfte dieser Großstädte und Kreise auch wirklich flächendeckend.

 [...]
14. August 2009 | nrwrex

Dortmund – Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat das Verbot des für den 5. September in Dortmund geplanten Neonaziaufmarschs zum „Nationalen Antikriegstag“ bestätigt.

Dies teilte die Dortmunder Polizei heute mit. Das Gericht sei „in den entscheidenden Punkten der Argumentation des Polizeipräsidiums Dortmund gefolgt“, erklärte Polizeipräsident Hans Schulze. Seine Behörde hatte Mitte Juli die Veranstaltung wegen der Gewaltbereitschaft der „Autonomen Nationalisten“ verboten. (rr)

 [...]
11. August 2009 | nrwrex

Köln/Höxter – Die Liste der Städte, in denen Neonazis angeblich am 17. August mit Flashmob-Aktionen an den Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß erinnern wollen, wird immer länger. Gleichzeitig warnen „erfahrenere“ Neonazis davor, an solchen Aktionen teilzunehmen.

45 Städte umfasst die Aktionsseite für „bundesweite dezentrale Flashmob-Aktion zum 22. Todestag von Rudolf Heß“ aktuell. Aus Nordrhein-Westfalen sind zu Dortmund und Köln, die gestern bereits genannt worden waren, inzwischen Aachen, Ahlen, Emmerich, Gladbeck, Mönchengladbach und Unna hinzugekommen.

 [...]
10. August 2009 | nrwrex

Köln/Dortmund – Der Begriff Flashmob (flash – Blitz; mob – von mobilis – beweglich), so definiert Wikipedia, bezeichnet „einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer üblicherweise persönlich nicht kennen“. Zumindest letzteres Kriterium dürfte nicht zutreffen wenn Neonazis am 17. August unter anderem in Köln und Dortmund sich an dieser, für sie neuen Aktionsform versuchen wollen.

 [...]
7. August 2009 | nrwrex

Düsseldorf – Nach der Sitzung des Landeswahlausschusses am 6. August in Düsseldorf steht definitiv fest: Bei der Bundestagswahl am 27. September werden in NRW im extrem rechten Spektrum NPD, DVU und „Republikaner“ miteinander um Wählerstimmen konkurrieren.

 [...]
6. August 2009 | nrwrex

Dortmund – Während Dortmunds Rechts-„Autonome“ versuchen, ihren von Polizeipräsident Hans Schulze verbotenen Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ vor Gericht doch noch durchzusetzen, wurde bekannt, dass sie am ersten Samstag im September Konkurrenz aus dem eigenen Lager erhalten.

 [...]
6. August 2009 | nrwrex

Dortmund – Der NPD-nahe „Freundeskreis ,Die Russlanddeutschen Konservativen’“ gehört zu den Unterstützern der Neonazi-Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“, die von Dortmunder Rechts-„Autonomen“ für den 5. September angemeldet worden ist.

 [...]
1. August 2009 | nrwrex

Dortmund – Während die Dortmunder Rechts-„Autonomen“ offenbar den Verlockungen des Geldes erlegen sind und – glaubt man dem Hamburger Neonazi Christian Worch – nach dem 3000-Euro-Angebot des Unnaer NPD-Kreisvorsitzenden Hans Jochen Voß auf eine Unterstützung der DVU im Kampf um Stadtratsmandate verzichtet haben, ist die „Deutsche Volksunion“ bei ihrem Bemühen um den Neonazi-Nachwuchs erneut bei der mit den „Autonomen Nationalisten“ konkurrierenden „Skinhead-Front Dorstfeld“ fündig geworden.

Mit Michael Wrobel (Jahrgang 1971) und Patrick Brdonkalla (Jahrgang 1983) kandidiere

 [...]
30. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund/Unna – Hans Jochen Voß, Kreisvorsitzender der NPD für Unna und Hamm, hat sein finanzielles Sponsoring der „Autonomen Nationalisten“ in Dortmund verteidigt. Wie berichtet (/nrwrex/2009/07/do-3000-euro-f-rs-autonome-nichtstun), hatte der Hamburger Neonazi Christian Worch am Mittwoch ausgeplaudert, Voß habe den Rechts-„Autonomen“ der Ruhrgebietsstadt 3000 Euro für den Fall zugesagt, dass sie der DVU im Kommunalwahlkampf nicht helfend zur Seite stehen würden.

 [...]
30. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Sponsert Hans-Jochen Voß, der Kreisvorsitzende der NPD für Unna und Hamm, die „Autonomen Nationalisten“ in Dortmund mit 3000 Euro – unter der Voraussetzung, dass diese die DVU im Kommunalwahlkampf nicht unterstützen? Der Hamburger Neonazi Christian Worch, der inzwischen für die DVU aktiv ist, behauptet genau dies in einem extrem rechten Internetforum.

Dortmunds Rechts-„Autonome“, so schreibt Worch, hätten das Voß’sche Angebot angenommen, „obwohl sie die Art, wie sie es deutlich proletarisch sagten, scheiße finden“.

 [...]