Dortmund

25. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Glaubt man der Dortmunder NPD, so stammt mehr als die Hälfte der von der DVU nominierten Direktkandidaten für die Stadtratswahl am 30. August „aus dem direkten Umfeld der Neonaziszene“. Außerdem sei ein DVU-Ratskandidat Mitglied der Waffen-SS gewesen.

 [...]
22. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund/Essen/Düsseldorf/Krefeld – DVU und NPD treten bei der Stadtratswahl am 30. August in Dortmund in allen 41 Wahlbezirken an.

Auch die beiden extrem rechten Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters erfüllen die formellen Voraussetzungen: Waldemar Stanko für die DVU und Axel Thieme für die NPD.

 [...]
15. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund/Stolberg – Die DVU tritt bei der NRW-Kommunalwahl Ende August nur noch in Dortmund mit einer eigenen Liste an.

- In Stolberg, wo die „Deutsche Volksunion“ seit zehn Jahren im Stadtrat vertreten war, reichte es nicht mehr für eine Kandidatur. Die Aachener Zeitung berichtete gestern, die DVU habe diesmal keine Unterlagen eingereicht.

Die Pleite der extrem rechten Partei ganz im Westen Nordrhein-Westfalens zeichnete sich seit Wochen ab. Händeringend hatte die DVU in der 60.000-Einwohner-Stadt Kandidaten gesucht.

 [...]
14. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Dortmunds Polizeipräsident Hans Schulze hat heute den für den 5. September vorgesehenen Neonazi-Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ verboten.

In Anbetracht der Ereignisse am 1.

 [...]
14. Juli 2009 | nrwrex

Bochum – In neun Landkreisen und acht oder neun kreisfreien Städten will die NPD bei den Kreistags- und Stadtratswahlen am 30. August kandidieren.

 [...]
13. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Erst distanzierten sich Dortmunds Rechts-„Autonome“ von „jeglicher Gewalt“ bei ihrem Aufmarsch zum „Nationalen Antikriegstag“ am 5. September. Dann ließen sie die Distanzierung spurlos von ihrer Homepage verschwinden. Jetzt teilen sie mit, dass sie am ersten September-Samstag keine „sinnlose“ Gewalt möchten.

 [...]
11. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Ungeachtet der Ankündigung von Dortmunds Polizeipräsident Hans Schulze, die für den 5. September geplante Neonazi-Demonstration zum „5. Nationalen Antikriegstag“ verbieten zu wollen, treiben die Organisatoren rund um Dennis Giemsch ihre Planungen weiter voran. Im Falle einer Verbotsverfügung werde der Versammlungsleiter Christian Worch „definitiv vor Gericht gehen“, erklärten sie.

 [...]
10. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Es war beinahe zu erwarten: Die Schlammschlacht zwischen NPD und DVU, den beiden in Dortmund bei der Kommunalwahl am 30. August miteinander konkurrierenden Rechtsaußen-Parteien, ist eröffnet.

 [...]
7. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Dortmunds Polizeipräsident Hans Schulze will die Neonazi-Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ am 5. September verbieten.

Dem Versammlungsleiter seien am Montag die Gründe des beabsichtigten Verbots dargelegt worden, teilte die Dortmunder Polizei am Abend mit. Genannt wurde die „in den letzten beiden Jahren ständig steigende Gewaltbereitschaft im Zusammenhang mit Versammlungen der Rechtsextremisten und insbesondere der Autonomen Nationalisten“.

 [...]
6. Juli 2009 | nrwrex

Dortmund – Zur Unterstützung des geplanten Neonaziaufmarschs zum „Nationalen Antikriegstag“ am 5. September in Dortmund soll zwei Wochen zuvor ein Konzert mit fünf Rechtsrockbands stattfinden.

 [...]