Dresden

13. Mai 2011 | nrwrex

Düsseldorf – Die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Gesellschaft lässt derzeit prüfen, wie sie ein extrem rechtes Mitglied wieder los wird. Dies berichtet die Rheinische Post. Seit wann Björn Clemens, einst stellvertretender Vorsitzender der „Republikaner“ und inzwischen Funktionär der „Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland“ (JLO), bereits Mitglied der literarischen Gesellschaft sei, ist dem Bericht zufolge nicht bekannt. Die JLO veranstaltet alljährlich im Februar einen Neonazi-Aufmarsch in Dresden, eine der größten Veranstaltungen im Demo-Kalender der Szene.

 [...]
28. Februar 2011 | nrwrex

Düsseldorf – Nach dem zum zweiten Mal in Folge gescheiterten Neonazi-Aufmarsch in Dresden diskutiert die Szene über ihre künftige Demonstrationsstrategie.

 [...]
23. Februar 2011 | nrwrex

Dresden/Köln – Unter den Neonazis, die Samstag am Rande eines Neonazi-Aufmarsches in Dresden das links-alternative Wohnprojekt „Praxis“ und benachbarte Wohnhäuser angegriffen haben, befand sich offenbar auch Paul Breuer.

[...]

22. Februar 2011 | nrwrex

Dresden/Erftstadt – Dresden am vergangenen Samstag: Am Rande des gescheiterten Neonazi-Aufmarschs griff eine von der Polizei vollkommen unbehelligte Gruppe der Rechten das linke Wohnprojekt „Praxis“ im Stadtteil Löbtau an. Unter den ungefähr 50 Angreifern befanden sich auch Neonazis aus NRW.

 [...]
7. Februar 2011 | nrwrex

Dortmund – Sächsische Neonazis rührten am Samstag in Nordrhein-Westfalen die Werbetrommel für eine Teilnahme an den Aufmärschen, die am 13. und 19. Februar in Dresden stattfinden sollen.

 [...]
3. Februar 2011 | nrwrex

Dresden – Neonazis planen Mitte Februar in Dresden mehrere Demonstrationen zum Jahrestag der Bombardierung der Stadt im Jahre 1945. Im vorigen Jahr war der braune „Trauermarsch“ nicht von der Stelle gekommen, weil 10.000 Gegendemonstranten die Straßen rund um den Treffpunkt der Neonazis blockierten. Bundesweit wird in der Szene nun seit Monaten die Werbetrommel für die neuerlichen Demo-Versuche gerührt. Eine der Veranstaltungen, bei denen für eine Teilnahme geworben wird, soll am kommenden Samstag in Nordrhein-Westfalen stattfinden.

 [...]
5. Mai 2010 | nrwrex

Dortmund – Der durch seine Neonazi-Kontakte aufgefallene, vom Dienst suspendierte Chef des Dortmunder Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie, Klaus Schäfer, hatte stets auch Zugang zu Geheimwissen, melden die Ruhrnachrichten. Er sei unter anderem in die „Terrorismusabwehr in Großstädten“ involviert gewesen und habe mit der Polizei in einem Forschungsprojekt zusammengearbeitet. Die Westfälische Rundschau dokumentiert ein Bild, das Schäfer bei der Neonazi-Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ am 5. September letzten Jahres in Dortmund zeigt.

 [...]
8. April 2010 | nrwrex

Düsseldorf – Wenn es zukünftig bei Neonazi-Demos „zunehmend zu straßenschlachtähnlichen Auseinandersetzungen“ kommen sollte, liegt die Alleinschuld beim Staat. Das meint Björn Clemens, Rechtsanwalt aus Düsseldorf und stellvertretender Vorsitzender der „Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland“, in einem Interview mit der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ (DS).

 [...]
9. März 2010 | nrwrex

Siegen – Offener Rechtsbruch und Gewalt wird auf der Homepage der „Freien Nationalisten Siegerland“ gerechtfertigt.

Die Vorgehensweise ist bei Neonazi-Kameradschaften und insbesondere „Autonomen Nationalisten“ üblich. Wenn etwas veröffentlicht werden soll, was strafrechtlich bedenklich oder zumindest dazu angetan ist, dass Staatsanwaltschaften und Polizei genauer hinschauen könnten, tritt zumeist nicht die Gruppe selbst als Autor auf. Statt dessen wird ein Text aus – angeblich – anderer Quelle wahlweise „zitiert“ oder „dokumentiert“.

 [...]
16. Februar 2010 | nrwrex

Düren – Während NPD-Gliederungen im Zusammenhang mit Demonstrationen zumeist auf ein gesetzestreues Auftreten Wert legen, hätte es ihr Dürener Kreisverband gerne militanter.

 [...]