FPÖ

17. Mai 2013 | nrwrex

DÜSSELDORF - Die "Alternative für Deutschland" schickt in NRW einen mehrfach im Namen der ultrarechten FPÖ aufgetretenen Unternehmer in die Bundestagswahl. Der 55-jährige Ulrich Wlecke aus Düsseldorf ist von der NRW-"Alternative" auf ihrem zweiten Landesparteitag am 4./5. Mai im sauerländischen Schmallenberg auf Platz vier ihrer Kandidatenliste gewählt worden.  Er ist zudem bei den "Freien Wählern" in Düsseldorf tätig, war zuvor bei der CDU und in den 1980er Jahren in Organisationen rechts des etablierten Parteienspektrums aktiv.

Experte für die FPÖ

 [...]
24. April 2013 | nrwrex

BIELEFELD - Die "Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld" lädt für Ende dieser Woche zu einem "Medienseminar" mit einem Redakteur einer deutschnationalen Wochenzeitung aus Österreich ein. Das Seminar soll laut einem Facebook-Eintrag der "Normannia-Nibelungen" am 27. und 28. April stattfinden; es wird von Jan Ackermeier geleitet, einem Alten Herrn der Burschenschaft. Ackermeier ist Chef vom Dienst der Wochenzeitung "Zur Zeit", die als österreichisches Pendant zum deutschen Rechtsaußen-Blatt "Junge Freiheit" gilt.

 [...]
18. April 2013 | nrwrex

ROMMERSKIRCHEN (RHEINKREIS NEUSS) – Am vergangenen Wochenende ist in Rommerskirchen der nordrhein-westfälische Landesverband der "Alternative für Deutschland" gegründet worden. Zum Vorsitzenden der NRW-"Alternative", die inzwischen mehr als 1.500 Mitglieder haben soll, wurde der Wirtschafts-Professor Alexander Dilger aus Münster gewählt. Die Partei verfügt über einen Flügel, der bereits in der Vergangenheit mit Teilen der äußersten Rechten kooperierte.

 [...]
6. Februar 2013 | nrwrex

BONN/KÖLN - "Pro NRW" bemüht sich weiterhin, Beziehungen zu dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders aufzubauen. Zwei Führungsfiguren der "pro"-Clique trafen am letzten Samstag mit dem antiislamischen Politiker zusammen. Bei einem Auftritt in Bonn forderte dieser einen Einwanderungsstop für Menschen aus islamisch geprägten Ländern.

 [...]
1. Februar 2013 | nrwrex

RAUM KÖLN - Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders hält an seinem NRW-Auftritt am morgigen Samstag fest, obwohl er dabei nicht wie geplant die deutsche Übersetzung seines Buches "Marked for Death" vorstellen kann: Deren Publikation ist gescheitert. Wie der Verleger mitteilte, ist es nicht gelungen, eine Übersetzung herzustellen, die rechtsstaatlichen Normen entspricht. Wilders werde im "Raum Köln" auftreten, schreibt die antiislamische Internetplattform "Politically Incorrect".

 [...]
16. Januar 2013 | nrwrex

DÜSSELDORF/MARBURG - Die "Burschenschaft Rhenania-Salingia zu Düsseldorf" setzt ihren Rechtskurs fort und lädt zu einem "Fortbildungsseminar" bei einer Rechtsaußen-Burschenschaft in Marburg ein. Bei der Veranstaltung, die von den "Rhenanen" in ihrem Semesterprogramm beworben wird, handelt es sich um ein "Fortbildungsseminar" des Dachverbandes "Deutsche Burschenschaft" (DB) im Haus der "Marburger Burschenschaft Germania", das vom DB-"Bildungsbeauftragten" Bruno Burchhart, einem FPÖ-Mann, organisiert wurde.

Die "Rhenanen" bleiben in der DB

 [...]
3. Dezember 2012 | nrwrex

DÜSSELDORF/ITALIEN - Auf einem "Südtirol-Seminar", das auch Teil des aktuellen Semesterprogramms der "Burschenschaft Rhenania-Salingia zu Düsseldorf" ist, haben sich Referenten kürzlich für die Abspaltung Südtirols von Italien und für den Anschluss des Gebiets an Österreich ausgesprochen.

 [...]
29. November 2012 | nrwrex

MEERBUSCH (KREIS NEUSS) - Die Staatsanwaltschaft im norditalienischen Bolzano hat strafrechtliche Ermittlungen gegen einen Südtirol-Aktivisten aus Meerbusch abgeschlossen und will nun Anklage gegen ihn und drei Kameraden erheben.

 [...]
16. Oktober 2012 | nrwrex

BONN/KÖLN/DÜSSELDORF - Mit dem Beginn des Wintersemesters nehmen rechtslastige Burschenschaften in mehreren Universitätsstädten im Rheinland ihre öffentlichen Aktivitäten wieder auf. Zu einem Seminar über die "Ehrenordnung der Deutschen Burschenschaft" lädt etwa die "Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn", die seit letztem Jahr wegen ihrer engen Verflechtung mit der extremen Rechten bundesweit Schlagzeilen macht.

Die "Raczeks" aus Bonn

 [...]
22. August 2012 | nrwrex

Leverkusen - Wie erst jetzt bekannt wurde, hat bereits zum 30. Juni ein weiterer Mandatsträger von "pro NRW" seiner Partei den Rücken gekehrt: Thomas Lind. Der Leverkusener Bezirksvertreter im Stadtbezirk III hatte offenbar die Nase voll, sein Mandat aber möchte er behalten, "pro NRW"-Nachrückern ist also der Weg versperrt .

 [...]