freiheitlich.org

30. Juli 2012 | nrwrex

Köln/Landkreis Wolfenbüttel - „Und so einer wollte mal NPD-Vorsitzender werden! Gut, dass 'uns Udo' das 2009 zusammen mit Kameraden Rieger verhindert hat“, kommentierte ein Diskutant im neonazistischen Internetportal „Altermedia“ den am Wochenende bekannt gewordenen „Ausstieg“ von Andreas Molau (WF), zuletzt Parteivorstandsmitglied von „pro NRW“ und 2009 mit Udo Voigt konkurrierender NPD-Funktionär.

 [...]
14. Juli 2011 | nrwrex

BERLIN – Während sich Mitglieder und Anhänger von „pro Deutschland“ in den letzten Tagen die Schuhsohlen abliefen, um auch noch die letzten Unterstützungsunterschriften für die Abgeordnetenhauswahl in Berlin zu sammeln, weilte Patrik Brinkmann, „Internationaler Sekretär“ der „Pro-Bewegung“ und kurzzeitiger „pro D“-Landesvorsitzender, gedanklich ganz woanders und weit weg – irgendwo zwischen Indien und dem Südsudan vermutlich.

„Wahrscheinlich ist es, das muss ich auch ganz selbstkritisch sagen, ohnehin besser, wenn ich weiter im Hintergrund arbeite“, hatte der Schwede vor ei

 [...]
10. Juli 2011 | nrwrex

LEVERKUSEN – Wer wissen will, wie ein (ge)wichtiger Teil der „pro NRW“-Beleg- und -Anhängerschaft tickt, dem kann ein Blick auf den Internetblog „freiheitlich.org“* weiterhelfen. Dort werden nicht nur die eigenen Erfolge abgefeiert. Dort wird umgekehrt auch jeder abgemeiert, der nicht so will, die die „pro“-Oberen es gerne hätten. Aktuell trifft dies den SVP-Politiker Oskar Freysinger.

 [...]
2. Mai 2011 | nrwrex

Köln – Es sollte womöglich ein Signal sein, als „pro NRW“ Anfang des Jahres den Namen Michael Gabel zur Unterstützerliste des für den 7. Mai geplanten „Marsches für die Freiheit“ hinzufügte. Gabel sei, so erfuhr der interessierte und vielleicht auch erstaunte Leser, Mitglied der Kölner Stadtarbeitsgemeinschaft der Lesben, Schwulen und Transgender.

 [...]
11. März 2011 | nrwrex

Köln/Leverkusen – Andreas Molau werde die Öffentlichkeitsarbeit der „Pro-Bewegung“ unterstützen und sich insbesondere auch im Bereich der neuen Medien einbringen, kündigten die Rechtspopulisten an, als der Ex-NPDler im vorigen Frühjahr als Neumitglied begrüßt wurde. Seine Bedeutung für die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ geht inzwischen über eine bloße „Unterstützung“ deutlich hinaus.

Am 23. Januar war es, als sich in der Villa Wuppermann in Leverkusen die führenden Funktionäre von „pro NRW“ trafen, um die Vorhaben für die nächsten Monate zu besprechen.

 [...]
9. März 2011 | nrwrex

Köln – Knapp zwei Wochen ist es her, dass sich der „pro NRW“-Chef Markus Beisicht über einen erregte, der „geistiges Eigentum anderer klaut und sich an keinerlei Ehrenkodex hält“. Gemeint hat der Vorsitzende der angeblich „seriösen“ und „rechtsdemokratischen“ Rechtspopulisten mit seiner Kritik den vormaligen Bundesverteidigungsminister. Würde sich Beisicht in seinem eigenen politischen Umfeld etwas genauer umschauen, könnte er feststellen, dass dort nicht nur mit geistigem Eigentum sehr freizügig umgegangen wird.

 [...]
9. Januar 2011 | nrwrex

Leverkusen – Christian Worch, einst in Hamburg und inzwischen in Mecklenburg lebender Neonazi mit einer mehr als 30-jährigen „Karriere“ am braunen Rand der Republik, übt sich als Berater von „pro NRW“.

 [...]