Gelsenkirchen

25. Februar 2012 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Bei der Gelsenkirchener Filiale der rechtspopulistischen Partei „pro NRW“ freute man sich im vorigen November über einen Neuzugang: Elke Neubauer, vormals „Die Linke“ und dann „Bürger-Bündnis-Gelsenkirchen“ (BBG), werde ihr Mandat als sachkundige Bürgerin im Ratsausschuss für Sport und Gesundheit künftig für „pro NRW“ wahrnehmen. Doch daraus wird erst einmal nichts.

 [...]
10. Februar 2012 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Sachkundige Bürger von „pro NRW“ in Gelsenkirchen müssen die Gürtel künftig etwas enger schnallen. Wie die WAZ berichtet, hat der Rat die Hauptsatzung der Stadt geändert und damit die Entschädigung für sachkundige Bürger auf 35 Fraktionssitzungen jährlich gedeckelt. Diese Veränderung in der Satzung sei angestrebt worden, um den Abrechnungen der Fraktion „pro NRW“ wirksam zu begegnen. Addiert haben deren neun sachkundige Bürger im vergangenen Jahr an 536 Sitzungen teilgenommen und dafür 16.348 Euro abgerechnet.

 [...]
31. Januar 2012 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Die Gelsenkirchener „pro NRW“-Ratsfraktion hat am Sonntag ihren Neujahrsempfang* durchgeführt – in einem eher bescheidenen Rahmen.

Angeblich „über 50 Gäste“ nahmen an dem Treffen teil. Ein von „pro NRW“ veröffentlichtes Foto lässt freilich vermuten, dass die Zahl der Teilnehmer eher bei etwa 30 gelegen hat.

Wo die Veranstaltung stattfand, teilte die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ nicht mit. Sicher ist aber, dass man sich diesmal nicht in den stadteigenen Räumen im Schloss Horst versammeln konnte, die offenbar am vorigen Wochenende ausgebucht waren.

 [...]
20. Januar 2012 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – „Pro Köln“ will an diesem Sonntag im Rathaus der Domstadt einen Neujahrsempfang abhalten – die Fraktion von „pro NRW“ in Gelsenkirchen plant eine ähnliche Veranstaltung am darauf folgenden Sonntag.

Für den 29. Januar lädt die unlängst wegen ihres Finanzgebarens erneut in die Schlagzeilen geratene Truppe* um Fraktionschef Kevin Gareth Hauer zu ihrem Neujahrsempfang ein. Wo genau man sich treffen wird, verrät die extrem rechte Partei noch nicht.

 [...]
15. Januar 2012 | nrwrex

KÖLN/GELSENKIRCHEN – Ist die Fraktion von „pro Köln“ besonders dreist oder besonders fleißig? Sie kassierte im Vergleich zu anderen Fraktionen im Kölner Stadtrat das Vierfache an Sitzungsgeldern für ihre sachkundigen Bürger. Das WDR-Magazin „Westpol“ griff am Sonntagabend das Thema auf, das neben Köln auch die Gelsenkirchener „pro NRW“-Fraktion betrifft. Der Beitrag ist im Wortlaut hier nachzulesen und außerdem als Mitschnitt zu sehen:

 [...]
14. Januar 2012 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Mit einer neuen Hauptsatzung für die Stadt Gelsenkirchen wird dort die bezahlte Teilnahme sachkundiger Bürger an Fraktionssitzungen auf 35 pro Jahr gedeckelt, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Die sachkundigen Bürger von „pro NRW“ hätten 2011 für die Teilnahme an Fraktionssitzungen mit Abstand am meisten kassiert, meldet das Blatt.

 [...]
9. Dezember 2011 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Eine angeblich seriöse Partei, und sei sie tatsächlich noch so suspekt, braucht einen seriösen Rahmen. Man will ja vom Hinterzimmer-Image wegkommen. Ein Parteitag? Gern im Forum Leverkusen. Interne Treffen und Pressekonferenzen? Gern in der stadteigenen Villa Wuppermann in Leverkusen. Bezirksversammlungen und hochtrabend als „Konferenz“ betitelte Propagandaveranstaltungen? Gern in Schloss Horst in Gelsenkirchen. Einen Dämpfer erhielt die Reputationssimulation von „pro NRW“ jetzt aber genau dort, in Gelsenkirchen.

 [...]
6. Dezember 2011 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Bei einem Bezirksparteitag von „pro NRW“ am Sonntag im Schloss Horst in Gelsenkirchen ist der örtliche Stadtrat Kevin Hauer als Vorsitzender der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ im Ruhrgebiet erwartungsgemäß wiedergewählt worden.

Wie viele Mitglieder an dem Treffen teilnahmen, teilte die extrem rechte Partei nicht mit; auch über konkrete Abstimmungsergebnisse schwieg sie sich aus.

 [...]
18. Oktober 2011 | nrwrex

GELSENKIRCHEN – Bislang unbekannte Täter haben am späten Montagabend in Gelsenkirchen-Hassel das Fritz-Erler-Haus der Falkenjugend sowie 13 in der Nähe geparkte Fahrzeuge mit Hakenkreuzen beschmiert. Dies berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Auch in Dortmund und Herne seien in den vergangenen Wochen Falken-Häuser beschmiert worden, unter anderem mit der Parole „Falken Töten“. Zum Bericht bei „derwesten.de“:

 [...]
23. September 2011 | nrwrex

RECKLINGHAUSEN/GELSENKIRCHEN/HERNE – Es könnte sich zum rechtspopulistischen Zickenkrieg entwickeln, der bis 2014, dem Jahr der nächsten Kommunalwahl, anhält: der Konflikt zwischen der „Unabhängige-Bürger-Partei“ (UBP) und „pro NRW“.

Der einen Partei (UBP) wird unter anderem vorgehalten, dass sie bei der von ihr initiierten Gründung einer Bürgerinitiative gegen den Bau einer Moschee die Beteiligung von Neonazis duldete, der anderen Partei („pro NRW“), dass ihr Kreisvorsitzender in Recklinghausen, Werner Peters, Kontakte in genau jenes Milieu unterhielt, die er wiederum als

 [...]