Gericht

14. März 2012 | nrwrex

BOCHUM – Nach einem offensichtlich politisch motivierten Überfall auf drei Männer in Langendreer hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei 24-jährige Männer aus Bochum und Essen erhoben, meldet die WAZ. Beiden wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, einem zudem das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Einer der 24-Jährigen sei ein Neonazi, dessen Name vielen besorgte Bürgern in Langendreer bekannt sei, so die WAZ. Zum Bericht der Zeitung:

 [...]
7. März 2012 | nrwrex

DORTMUND – NPD-Ratsvertreter Axel Thieme muss wegen Körperverletzung 1200 Euro Geldstrafe zahlen. Dies berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Dieses Urteil, das bereits das Amtsgericht gefällt hatte, wurde heute vom Landgericht bestätigt. Nach Überzeugung des Gerichtes hatte der 62-Jährige am Abend des 29. August 2009 in der Bahnhofshalle einem Studenten eine Kopfnuss versetzt und ihn dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Zum Bericht:

 [...]
7. März 2012 | nrwrex

ESSEN – Mit Jugendstrafen von bis zu einem Jahr auf Bewährung reagierte das Essener Jugendschöffengericht auf drei junge Männer, die jüdische Grabmale sowie Hauswände mit Naziparolen beschmiert hatten. 50 Taten in zwei Nächten legte das Gericht ihnen zur Last, berichtete die WAZ. Vor Gericht gaben sie die Taten zu. Ja, sie hätten etwas gegen Juden, antworteten sie auf die Frage des Richters.

 [...]
9. Februar 2012 | nrwrex

DORTMUND/KREFELD – „Todesstrafe für Kinderschänder“ fordern Dortmunder Neonazi-Aktivisten – und demonstrieren vor den Wohnungen mutmaßlicher Sexualstraftäter. Zuletzt am Dienstagabend in Eving mit etwa 30 Teilnehmern. Der „blick nach rechts“ berichtet darüber – und über eine Aktion der Krefelder NPD, die im Internet eine „Kinderschänder-Fahndung“ gestartet hat. Zum bnr-Bericht:

http://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/hausbesuche-durch-neonazis

 [...]
17. Januar 2012 | nrwrex

AACHEN – Einer der beiden Aachener Neonazis, die im Februar 2011 wegen des Baus von Sprengkörpern verurteilt wurde, ist nun vor dem Amtsgericht Aachen wegen Raub und Körperverletzung verurteilt worden. Dies meldet der „blick nach rechts“. Das Gericht sah es am Montag als erwiesen an, dass der 21-Jährige im August 2011 seinem 45 Jahre alten Onkel bei einem Raubüberfall auf eine 56-Jährige geholfen hat.

 [...]
17. März 2011 | nrwrex

Dortmund – Das verschlug es einem Neonazi die Sprache: Weil er am 6. September 2008 bei einer Rechten-Demo das verbotene Horst-Wessel-Lied gesungen hatte, muss er jetzt tief in die Tasche greifen, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten.de“. Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde der 26-Jährige zur Zahlung von 1050 Euro Strafe verurteilt. Zum Bericht:

 [...]
17. November 2010 | nrwrex

Aachen – Schon in wenigen Wochen dürfte es vor einem Aachener Gericht zu einem weiteren spektakulären Prozess kommen: gegen die beiden Neonazis, denen die Vorbereitung eines Sprengstoffverbrechens vorgeworfen wird. „Der Abschluss der Ermittlungen wird in den nächsten Tagen erwartet“, zitieren die Aachener Nachrichten Oberstaatsanwalt Robert Deller. Zum Bericht der Zeitung:

 [...]
11. November 2010 | nrwrex

Aachen – Der Prozess gegen Neonazis wegen eines Angriffs auf eine Demonstration von Nazigegnern in Aachen 2008 zieht sich vor dem Amtsgericht Aachen in die Länge. Dies berichtet die Aachener Zeitung. Richterin und Staatsanwaltschaft wollen nun weitere Zeugen laden, darunter schon wegen Landfriedensbruchs rechtskräftig verurteilte Heranwachsende. Zum Bericht:

http://www.az-web.de/lokales/aachen-detail-az/1458787/Neonazi-Prozess-zieht-sich-in-die-Laenge

 [...]
8. Juli 2010 | nrwrex

Aachen – Wie leicht kann man in Aachen zum Opfer von rechter Gewalt werden? Vor dem Amtsgericht Aachen begann dazu am Donnerstag ein Verfahren gegen drei Heranwachsende. Vorgeworfen werden dabei besonders einem jungen Neonazi Gewalt- und Volksverhetzungsdelikte. Die Opfer: junge Männer, die etwa wegen ihres Äußeren oder ihrer Herkunft als Gegner definiert und geschlagen wurden. Die Aachener Nachrichten berichten:

 [...]
13. Mai 2010 | nrwrex

Aachen – Vor dem Jugendschöffengericht in Aachen müssen sich seit Mittwoch sechs Angeklagte wegen Landfriedensbruch und dem Verstoß gegen das Versammlungsgesetz verantworten. Die ursprünglich sieben angeklagten jungen Neonazis müssen sich wegen eines Überfalls am 27. März 2008 auf eine linke Demonstration verantworten. Einer der Angeklagten war nicht erschienen. Er wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Aachener Nachrichten berichten:

 [...]