Mahnwache

26. Februar 2011 | nrwrex

Düsseldorf – Wenn „pro NRW“ am späten Sonntagnachmittag eine „Mahnwache“ gegen den Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Düsseldorf abhält, soll auch „pro“-Sponsor Patrik Brinkmann mit von der Partie sein.

Auch eine Berliner Abordnung der Pro-Bewegung mit ihrem designierten Landesvorsitzenden Patrik Brinkmann an der Spitze wird sich kurz entschlossen am Sonntag auf den Weg nach Düsseldorf machen“, jubelten die Rechtspopulisten in einer Mitteilung vom Freitag.

 [...]
23. Februar 2011 | nrwrex

Düsseldorf – Mit rund 60 Teilnehmern rechnet die Polizei bei der von „pro NRW“ für Sonntagnachmittag angekündigten „Mahnwache“ gegen einen Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan im Düsseldorfer ISS-Dome.*

 [...]
17. Februar 2011 | nrwrex

Düsseldorf – „Pro NRW“ will gegen einen Redeauftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Düsseldorf auf die Straße gehen.

Man werde Erdogan einen „herzlichen Empfang“ bereiten, heißt es heute auf der Internetseite der selbst ernannten „Bürgerbewegung“. Heute Vormittag sei für den 27. Februar eine „Protestkundgebung“ vor dem ISS Dome in Düsseldorf angemeldet worden. Erdogan wird dort an jenem Tag bei einer Veranstaltung der „Union Europäisch-Türkischer Demokraten“ sprechen.*

 [...]
29. Januar 2011 | nrwrex

Viersen – Die NPD hat abermals im Zusammenhang mit dem „Fall Mirco“ eine Aktion im Raum Viersen angekündigt. Der Landesverband teilte mit, am heutigen Samstag werde aus „traurigem und aktuellen Anlaß […] eine Mahnwache der JN-NRW im Kreis Viersen“ unter dem Motto „Todesstrafe für Kindermörder!“ stattfinden. Klarmanns Welt berichtet:

http://klarmann.blogsport.de/2011/01/28/rechts-npd-plant-aktion-im-kreis-viersen/

 [...]
28. Januar 2011 | nrwrex

Köln – „Pro Köln“ will parallel zum Richtfest an der Ehrenfelder Moschee am kommenden Mittwoch eine „Mahnwache“ abhalten.

Für die Zeit von 12 bis 14 Uhr hat die selbst ernannte „Bürgerbewegung“ ihre Veranstaltung an der Ecke Venloer Straße/Fuchsstraße angemeldet. „Pro Köln“ empört sich, dass das Richtfest just an diesem Tag, da die katholische Kirche „Maria Lichtmess“ feiert, stattfinden soll. Der Richtkranz werde, so die extrem rechte Populistentruppe, „die dann zumindest architektonische Vormachtsstellung des Islam in Köln-Ehrenfeld krönen“.

 [...]
24. November 2010 | nrwrex

Duisburg – Eine Veranstaltung, drei Kundgebungen: Gegen die Tagung des NRW-Innenministeriums über Islamfeindlichkeit und Rechtsextremismus in der DITIB-Moschee in Duisburg-Marxloh protestierten am Dienstagvormittag rund 40 Vertreter von „pro NRW“ mit einer „Mahnwache“. Dies berichtet die Rheinische Post. Gleichzeitig demonstrierten die Aktionsgemeinschaft für Toleranz und Zivilcourage und das Marxloher Bündnis mit jeweils 50 Teilnehmern gegen die Rechtspopulisten. Zum Bericht der Rheinischen Post mit dem Titel „Rosen für Toleranz, Pfiffe für ,pro NRW’“:

 [...]
3. November 2010 | nrwrex

Duisburg – Und noch eine „Mahnwache“ von „pro NRW“: Am Dienstag, 23. November, will die extrem rechte „Bürgerbewegung“ eine „Protestkundgebung“ vor der DITIB-Begegnungsstätte in Duisburg-Marxloh abhalten.

Dort findet an jenem Tag eine Veranstaltung des NRW-Verfassungsschutzes und der DITIB-Begegnungsstätte zum Thema „,Wir oder Scharia’? Islamfeindschaft als Kampagnenthema im Rechtsextremismus“ statt.

 [...]
26. Oktober 2010 | nrwrex

Essen – Die Essener Polizei sehe kaum Chancen, einen geplanten Aufmarsch der NPD am 9. November in Borbeck zu verbieten. Dies berichtet das WAZ-Internetpotal „derwesten.de“. Die als Mahnwache angemeldete Kundgebung fällt auf den Jahrestag des Novemberpogroms von 1938. Zum Bericht:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/Wenig-Aussicht-auf-Verbot-der-NPD-Demo-id3874433.html

 [...]
19. Oktober 2010 | nrwrex

Köln – Zu einer „Mahnwache“ vor dem EL-DE-Haus ruft „pro Köln“ am 4. November auf.

Dort referieren abends ab 19 Uhr Charlotte Schwalb (WDR), Frank Überall (WDR; FH Düsseldorf) und Christoph Busch (Uni Siegen) über „Rechtsextremismus in Kommunalparlamenten. Die Arbeit von pro Köln im Kölner Stadtrat“.

 [...]
22. August 2010 | nrwrex

Aachen/Mönchengladbach – Nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit haben am Freitag vor dem Polizeipräsidium in Aachen knapp 40 Vertreter der rechtsradikalen „Bürgerbewegung pro NRW“ bei einer „Mahnwache“ ihre Solidarität mit ihrem Kreisvorsitzenden Wolfgang Palm bekundet, einem Polizisten. Anschließend reisten die meisten aus der „pro NRW“-Gruppe nach Mönchengladbach weiter. Dort folgte eine weitere „Mahnwache“, diesmal gegen eine umstrittene Islamisten-Schule. „Klarmanns Welt“ berichtet:

 [...]