Manfred Rouhs

30. März 2011 | nrwrex

Berlin – Patrik Brinkmann, vor nicht einmal einem Monat zum Berliner Landesvorsitzenden von „pro Deutschland“ gewählt, hat einem Beitrag der antiislamischen Internetplattform „Political Incorrect“ (PI) zufolge seinen Rücktritt von allen Parteiämtern erklärt.

Brinkmann habe damit auf die Nominierung eines Kandidaten von „pro Deutschland“ für die Wahl der Berliner Bezirksvertretung Mitte reagiert. Der „pro Deutschland“-Kandidat gehörte früher der NPD an. In Kreisen der weithin homophob geprägten extremen Rechten wird ihm vorgehalten, homosexuell zu sein.

 [...]
22. Februar 2011 | nrwrex

Leichlingen – Ronald Micklich, für „pro NRW“ in den Stadtrat von Leichlingen und in den Kreistag des Rheinisch-Bergischen Kreises gewählt, hat eine neue Internetseite. Das ist an sich noch keine Nachricht, die es wert wäre, hier verbreitet zu werden.

 [...]
16. Januar 2011 | nrwrex

Berlin/Köln – Der schwedische Unternehmer Patrik Brinkmann ist bei den rechtspopulistischen „pro“-Gruppierungen offenbar wieder ohne Einschränkungen mit im Boot. Und: Erstmals, seit er sich in der extremen Rechten der Bundesrepublik tummelt, will er offenbar nicht nur den Ratgeber im Hintergrund, Finanzier bzw.

 [...]
9. Januar 2011 | nrwrex

Leverkusen – Christian Worch, einst in Hamburg und inzwischen in Mecklenburg lebender Neonazi mit einer mehr als 30-jährigen „Karriere“ am braunen Rand der Republik, übt sich als Berater von „pro NRW“.

 [...]
24. Dezember 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Daheim im Rheinland drängen „Parteifreunde“ von „pro NRW“ und „pro Köln“ Manfred Rouhs, als Spitzenkandidat von „pro Deutschland“ bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin anzutreten und im Gegenzug seinen Sitz im Rat der Domstadt aufzugeben. Doch der so Bedrängte sagt zum Thema Stadtratsmandat öffentlich erst einmal nichts.

 [...]
21. Dezember 2010 | nrwrex

Leverkusen – „Pro NRW“ soll im neuen Jahr einen neuen Namen erhalten. Dies hat der Vorsitzende der Rechtspopulisten, Markus Beisicht, in einem Interview verraten. Zugleich versucht er sich in dem Gespräch mit einer „pro“-nahen Internetplattform als energischer Politiker zu präsentieren, dessen Geduld im Umgang mit anderen Rechtsaußenparteien, die seinem Liebeswerben nicht nachgeben mögen, ein Ende hat.

Mit einer Namensergänzung wolle seine „Bürgerbewegung“ einen „bundesweiten Anspruch“ deutlich machen, ließ Beisicht durchblicken.

 [...]
16. Dezember 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Der Druck auf den „pro Deutschland“-Vorsitzenden und „pro Köln“-Ratsherrn Manfred Rouhs, sich politisch auf den Antritt zur Berliner Abgeordnetenhauswahl zu konzentrieren und sein Stadtratsmandat in der Domstadt abzugeben, verstärkt sich.

Nachdem Rouhs bislang nur bei Sitzungen hinter verschlossenen Türen und auf einer „pro“-nahen Internetplattform* zum Mandatsverzicht gedrängt worden war, meldete sich heute der „pro Köln“- und „pro NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht öffentlich zu Wort.

Voraussetzung für einen Erfolg oder zumindest einen Achtungserfolg bei de

 [...]
14. Dezember 2010 | nrwrex

Köln/Berlin – Wie lange Manfred Rouhs noch dem Kölner Stadtrat angehört?

 [...]
6. Dezember 2010 | nrwrex

Düsseldorf – „Die Freiheit“, eine Ende Oktober gegründete neue Rechtspartei des aus der CDU ausgetretenen Berliner Abgeordnetenhausmitglieds Rene Stadtkewitz, will im „pro NRW“-Stammland wildern. Für Montag, 13. Dezember, ist ein „Kennenlerntreffen“ in Düsseldorf geplant.

Vorgestellt werden sollen dabei „die wichtigsten Ziele und ein Zeitplan für das nächste Jahr“. Als Teilnehmer werden Parteichef Stadtkewitz sowie seine beiden Stellvertreter Karl Schmitt und Marc Doll angekündigt.

 [...]
1. Dezember 2010 | nrwrex

Leverkusen/Berlin – „Pro NRW“-Chef Markus Beisicht hat abermals durchblicken lassen, dass er die Kandidatur von „pro Deutschland“ bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin mit deutlich weniger Euphorie und Enthusiasmus betrachtet als sein alter Weggefährte Manfred Rouhs.

 [...]