Markus Walter

27. April 2015 | nrwrex

RHEIN-ERFT-KREIS - Unter dem Motto „Der Wahrheit eine Gasse“ wird aktuell eine Veranstaltung am 9. Mai 2015 im Rhein-Erft-Kreis beworben. Die Namen der ReferentInnen lassen befürchten, dass ein Tag nach dem 70. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus dessen Verbrechen geleugnet oder relativiert werden sollen. [...]

14. Mai 2014 | nrwrex

RHEIN-ERFT-KREIS - Über ihre „Erlebnisse" und die ihres verstorbenen Ehemanns referiert am kommenden Samstag die unbelehrbare Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel (Vlotho) im Rhein-Erft-Kreis. Vorgestellt wird sie als "ehemalige Jungmädelführerin" und "ehemalige Gattin des Reichstabsmitgliedes Werner Georg Haverbeck".

 [...]
28. Mai 2013 | nrwrex

ERFTSTADT (RHEIN-ERFT-KREIS) - Unter dem Motto "Sicherheit für Deutsche - SPD-Verbot jetzt" will die neonazistische Partei "Die Rechte" (DR) am Montag, 3. Juni, in Erftstadt-Lechenich eine Kundgebung abhalten. Anlass ist nach Angaben des DR-Kreisverbands Rhein-Erft ein Auftritt des Landesinnenministers Ralf Jäger (SPD), der am Abend in der Aula des Lechenicher Gymnasiums bei einer SPD-Veranstaltung sprechen wird.

Kundgebung in "direkter Nähe" zur SPD-Versammlung

 [...]
6. November 2012 | nrwrex

NORDRHEIN-WESTFALEN - Mit der NPD, "Die Rechte", "pro NRW" und den "Republikanern" gibt es derzeitig vier nennenswerte extrem rechte Parteien in NRW, die Aktivitäten entfalten oder zumindest den Anschein erwecken möchten, dass sie dieses tun.

 [...]
20. August 2012 | nrwrex

KOBLENZ - Lediglich knapp 200 Neonazis nahmen am Samstag anlässlich des bevorstehenden Prozesses gegen 26 Mitglieder bzw. Unterstützer des neonazistischen "Aktionsbüros Mittelrhein" in Koblenz an einem Aufmarsch unter dem Motto "Weg mit § 129 StGB – Freiheit für alle politischen Gefangenen!“ teil. Am heutigen Montag folgte der Prozessbeginn. Unter den Angeklagten befinden sich auch mehrere Neonazikader aus NRW, beispielsweise der Düsseldorfer Sven Skoda. 

Von Doktrinen und Doktorinnen

 [...]
22. November 2010 | nrwrex

Remagen – Mit maßgeblicher Beteiligung aus Nordrhein-Westfalen veranstalteten Neonazis am Samstag einen „Trauermarsch“ mit rund 300 Teilnehmern im rheinland-pfälzischen Remagen.

Gleich drei der Redner kamen aus NRW: Matthias Drewer aus Hamm bei der Auftaktkundgebung, Axel Reitz aus Pulheim bei der Hauptkundgebung sowie zum Abschluss Sven Skoda aus Düsseldorf. Außer den drei Nordrhein-Westfalen werden im offiziellen Bericht der Veranstalter nur noch die beiden Rheinland-Pfälzer David Hermann aus Bad Neuenahr sowie Markus Walter vom NPD-Landesvorstand als Redner genannt.

 [...]