Mord

4. Juni 2012 | nrwrex

DORTMUND - In der unendlich lang erscheinenden Liste der Ermittlungspannen beim Versuch, die NSU-Mordserie aufzuklären, könnte eine weitere hinzukommen. "Die Polizei soll schon unmittelbar nach dem Mord an dem Dortmunder Kioskbesitzer Mehmet Kubasik im Jahr 2006 Hinweise bekommen haben, dass die Täter aus der rechten Szene kommen", berichtet die WAZ in ihrer heutigen Ausgabe und bezieht sich dabei auf einen Beitrag in der aktuellen Ausgabe des Magazins „Focus“.

 [...]
18. Januar 2012 | nrwrex

NEUSS/DÜSSELDORF – Nach dem Mord an einem vietnamesischen Obdachlosen in Neuss ist heute ein 18-Jähriger zu neuneinhalb Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Ein 38 Jahre alter Komplize wurde vom Landgericht Düsseldorf zu neun Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. Der Richter sprach von „nahezu unbeschreiblicher Brutalität“. Der 18-Jährige stritt ab, aus Fremdenhass gehandelt zu haben, obwohl er Kontakte zur Neonazi-Szene zugab. Zur Gerichtsverhandlung ein Bericht der Neuß-Grevenbroicher Zeitung:

 [...]
4. Januar 2012 | nrwrex

NEUSS/DÜSSELDORF – Im Prozess um den Mord an einem vietnamesischen Flaschensammler in Neuss hat die Staatsanwaltschaft am Düsseldorfer Landgericht für den Hauptangeklagten die Höchststrafe beantragt. Dies berichtet die Neuß-Grevenbroicher Zeitung.Demnach soll ein 18-Jähriger zu zehn Jahren Jugendstrafe wegen Mordes, schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung verurteilt werden.

 [...]
17. November 2011 | nrwrex

NEUSS/DÜSSELDORF – Ein 18-jähriger Neonazi und sein 38 Jahre alter Bekannter haben gestanden, im März in Neuss einen Obdachlosen überfallen und zu Tode geprügelt zu haben. Dies berichtet die Nachrichtenagentur dapd. Die beiden, die sich seit vergangener Woche wegen Mordes vor dem Landgericht Düsseldorf verantworten müssen, räumten dem Bericht zufolge am Donnerstag ein, solange auch mit einem Holzpfosten auf den aus Vietnam stammenden Mann eingeschlagen zu haben, bis er tot war. Zur dapd-Meldung:

 [...]
11. November 2011 | nrwrex

DORTMUND – Die Blutspur zog sich durch die ganze Republik. Neun Morde, neun tote Kleinunternehmer. Acht von ihnen mit türkischen Wurzeln, der neunte ein Grieche. Jeder Fall für sich mysteriös, aber in der Gesamtheit erst recht. Die „Döner-Mordserie“ kostete 2006 auch ein Menschenleben im Ruhrgebiet. Kiosk-Betreiber Mehmed Kubasik aus der Dortmunder Nordstadt starb durch gezielte Schüsse in den Kopf. „Es hatte Züge einer Hinrichtung“, sagte der Dortmunder Staatsanwalt Heiko Artkämper damals. Jetzt steht die Mordserie vor der Aufklärung.

 [...]
7. November 2011 | nrwrex

NEUSS/DÜSSELDORF – Bei einem brutalen Mord an einem vietnamesischen Obdachlosen in Neuss könnte auch Ausländerhass eine Rolle gespielt haben. Dies berichtet die Westdeutsche Zeitung. Beim Prozessauftakt gegen die beiden mutmaßlichen Mörder sei heute bekannt geworden, dass einer der beiden Männer Hakenkreuze auf seine Brust tätowiert hat, zur Hooligan-Szene zählt und Kontakte zu Neonazis unterhält. Er teile auch manche ihrer Einstellungen, habe der als Gewalttäter bekannte 18-Jährige vor dem Düsseldorfer Landgericht erklärt.

 [...]
8. Juli 2011 | nrwrex

LEIPZIG/AACHEN – Zwei Männer mit rechtsextremen Hintergrund sind wegen des gewaltsamen Todes eines jungen Irakers zu langen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Dies meldet der NDR. Der Haupttäter erhielt am Freitag vor dem Leipziger Landgericht wegen Mordes 13 Jahre Haft. Zudem wurde eine anschließende Sicherungsverwahrung angeordnet. Ein Komplize, der früher im Raum Aachen/Mönchengladbach/Düren in die Neonazi-Szene involviert war, wurde dem MDR-Bericht zufolge wegen gefährlicher Körperverletzung zu drei Jahren Maßregelvollzug verurteilt.

 [...]
26. Oktober 2010 | nrwrex

Hagen/Hemer – Weil er einem 27-Jährigen die Kehle durchschnitten haben soll, steht ein 43-jähriger Neonazi, Chef eines privaten „Saufclubs“ in Hemer, vor Gericht. Im Prozess vor dem Landgericht Hagen gab er sich am Dienstag ahnungslos, wie das WAZ-Internetportral „derwesten.de“ berichtet. Der Anklagevertreter ließ zwei Zeugen wegen des Verdachts der Falschaussage im Gerichtssaal festnehmen. Beide Zeugen verzettelten sich in Widersprüche, um den Angeklagten zu schützen. Die Verhandlung wird am 5. November fortgesetzt.

 [...]
12. Juni 2010 | nrwrex

Dortmund – Es war einer der schrecklichsten Tage in der Geschichte der nordrhein-westfälischen Polizei: Am 14. Juni 2000 erschoss der Neonazi Michael Berger (31) in Dortmund und Waltrop drei Beamte im Einsatz. Anschließend brachte er sich selbst um. Kurz darauf verteilten Neonazis von der „Kameradschaft Dortmund“ Aufkleber in der Stadt. Ihr Text: „Berger war ein Freund von uns. 3:1 für Deutschland“. Das Internetportal der WAZ „derwesten.de“ blickt zehn Jahre zurück:

 [...]
18. Mai 2010 | nrwrex

Hemer – In einem illegalen „Saufclub“ in Hemer, in der in der Nacht zum vorigen Freitag ein 27-jähriger Mann ermordet worden ist, ging es um mehr als um Alkohol. Es war ein Club von Neonazis mit strengen Regeln, Versammlungen und eigenem Konto, berichtet der Iserlohner Kreisanzeiger. „Reichlich Drittes Reich“ mit Hakenkreuzfahnen und Stahlhelmen hätten die Räume geschmückt. Zum Bericht:

 [...]